Karfreitag: Struwen essen

Heute gab es Struwen als Mittagessen. Eine super leckere Fastenspeise aus dem Münsterland. Die wollte ich schon immer einmal ausprobieren. Und ich bin echt begeistert. Hier das Rezept:
Zutaten:
250 gr   Mehl 
3/8 ltr    Milch 
40 gr      Hefe (1 Würfel) 
2 EL      Zucker 
3            Eier 
30 gr.    Butter (evtl Margarine) 
Prise      Salz 
evtl.       Rosinen 
Zubereitung: 
Die Hefe in der leicht erwärmten Milch auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und dort eine Mulde bilden für das Milch-Hefe-Gemisch. Etwas vermengen und die Schüssel mit einem Tuch abgedeckt eine ½ Std. stehen lassen. 
Nach der ½ Stunde die restlichen Zutaten hinzugeben. Wer keine Rosinen mag, kann sie weglassen. Alles gut verrühren und ca. 1 ½ Stunden mit dem Tuch abgedeckt stehen lassen. 
Nun den Teig in einer Pfanne bei mittlere Hitze backen. Nicht zu heiß, sonst werden die Puffer schnell schwarz und der Teig ist nicht durchgebacken. Sich etwas Zeit lassen beim Backen.
Nach belieben, können die Struwen noch mit Zucker bestreut werden. 
Karfreitag: Struwen essen

wallpaper-1019588
Skihelm: Test & Vergleich (04/2021) der besten Skihelme
wallpaper-1019588
Slackline: Test & Vergleich (04/2021) der besten Slacklines
wallpaper-1019588
[Manga] Spy x Family [2]
wallpaper-1019588
3 Schaukelstühle für den Garten, die zu entspannenden Stunden einladen