Kann man schwedischen Feuerstahl selber machen?

Diese Frage erreichte uns dieser Tage. Wir mussten sie leider mit nein beantworten. Wer hat schon zu Hause einen Hochofen auf dem Küchentisch stehen? Denn schwedischer Feuerstahl ist eine Legierung aus gewöhnlichem Stahl, also Eisen und Kohlenstoff sowie Magnesium und diese kann erst bei Temperaturen weit jenseits der 1.000 Grad Celsius geschmolzen werden.
Das Metall Magnesium hat bekanntlich die Eigenschaft, leicht entflammbar zu sein. Einjeder wird die Wunderkerze kennen. Sie brennt nur deshalb mit den bekannten Funken, weil dort letztlich Magnesium verbrannt wird.
Deshalb mussten wir leider unseren Kunden enttäuschen. Der Aufwand und das damit einher gehende Brandrisiko würden keinesfalls den Selbstversuch rechtfertigen. Einfacher ist es deshalb, schwedischen Feuerstahl zu kaufen. Wir bieten verschiedene Varianten auf BalticProducts.eu an.

wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?