Kachelfleisch auf Grünkohl

Kachelfleisch ist ein schönes, kleines etwa Handteller großes Stück vom Schwein. Es sitzt im Schinken oder wie mein Metzger sagte direkt hinter dem Schweineschwanz nach innen. Die meisten werden es gegrillt kennen. Es ist nämlich schön Fett durchzogen und bleibt wunderbar saftig.Peter G. Spandl hat in seinem Blog „Aus meinem Kochtopf“ schön erklärt was es mit dem kleinen Stück auf sich hat.Ich habe das Kachelfleisch nicht gegrillt sondern nur kurz gebraten, aber auch das ergibt ein wunderbares kleines Stück Fleisch. 

Kachelfleisch auf Grünkohl

Kachelfleisch Grünkohl Schupfnudeln

Dazu gab es Grünkohl, die kleinen jungen und weichen Triebe vom Grünkohl die meist auch noch schön dunkelgrün sind, sowie Schupfnudeln und eine leichte Ziegenkäsesauce.
Zutaten für 2:4 Stücke KachelfleischButterschmalz1 kg Grünkohl2 Schalotten100 ml Noilly Prat200 ml Sahne50 ZiegenfrischkäseButterMuskat, Pfeffer, Salz12 Schupfnudeln nach diesem Rezept
Zubereitung:Das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit es Zimmertemperatur hat. Ich habe nichts ab geschnitten und auch das Fett komplett daran gelassen, das war bei meinen Stücken allerdings auch nicht so viel.Den Grünkohl zerteilen und die kleinen grünen und jungen Triebe herausschneiden, bei 1kg Grünkohl bleiben da gerade mal 300 g über, was für uns aber ausreichend ist. Die verbleibenden dicken Triebe werden ganz klassisch verarbeitet, aber das ist ein anderes Rezept.

Kachelfleisch auf Grünkohl

Kachelfleisch Grünkohl Schupfnudeln

Die jungen Grünkohltriebe in reichlich Salzwasser etwa 3-5 Minuten blanchieren. Durch ein Sieb abschütten und abschrecken, den Grünkohl gut ausdrücken sonst hat man später zu viel Wasser in der Pfanne.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. Eine Hälfte in einer kleinen Pfanne mit etwas Butter anschwitzen. 
Die andere Hälfte Schalottenwürfel in einem kleinen Topf mit Butter anschwitzen. Den Wermut dazu schütten und fast komplett einkochen lassen, dann mit der Sahne auffüllen und kurz einkochen. Den Ziegenfrischkäse grob würfeln und zur Sahne geben, leise köcheln lassen und solange umrühren bis der Käse sich aufgelöst hat. Mit etwas frisch geriebenem Muskat und Salz abschmecken. Die Sauce warm halten.
Das Kachelfleisch von beiden Seiten salzen. In einer großen Pfanne Butterschmalz hoch erhitzen, das Kachelfleisch in die Pfanne legen und von jeder Seite nur knapp eine Minute braten. Im Backofen bei 50°C noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.
Anrichten:
Den Grünkohl in die Pfanne zu der Schalotte geben und kurz erwärmen, wenn nötig noch salzen. Grünkohl und Schupfnudeln auf zwei Teller verteilen. Die Sauce mit einem Pürierstab aufschlagen und über den Grünkohl verteilen. Das Fleisch in 2cm breite Streifen schneiden und auflegen.

wallpaper-1019588
Berghasen Trailrunning Wettkämpfe 2018
wallpaper-1019588
an introduction to GABRIEL TAJEU // EPK + full Album stream
wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
3 Fashion-Bücher, die ich dir empfehlen kann.
wallpaper-1019588
DE-Mail jetzt auch für Deutsche im Ausland
wallpaper-1019588
Yukon Blonde: Durchaus artverwandt
wallpaper-1019588
Trailer zum Queen-Film „Bohemian Rhapsody“