Juniorenstaatsmeister für Tourismusberufe gekürt

Wien (OTS/PWK729) – Bei den Juniorenstaatsmeisterschaften in Tourismusberufen vom 24. bis 26.10. in Altmünster überzeugte der touristische Nachwuchs einmal mehr durch Spitzenleistungen. Schließlich ging es nicht nur um die Staatsmeistertitel, sondern auch darum, sich für die Teilnahme an den kommenden World- und EuroSkills – in Sao Paulo 2015 bzw. in Göteborg 2016 – zu qualifizieren. Drei Tage Kochen auf Hochtouren für ein Gala-Menü und kleine Extras, künstlerische Küraufgaben und Service auf Weltklasseniveau, dazu perfekte Gästebetreuung an der Rezeption. In der Küche sicherte sich der Tiroler Thomas Penz vor seiner Landeskollegin Manuela Wechselberger den Sieg. Die Kärntnerin Franziska Ehrgartner behauptete sich als einzige weibliche Service-Teilnehmerin gegenüber ihren männlichen Kollegen, Platz zwei in dieser Kategorie errang Christian Schrottenbaum aus Vorarlberg. Im heuer erstmals als Wettbewerb ausgetragenen Beruf Hotel- und Gastgewerbeassistent gelang Daniela Lengauer aus Oberösterreich ein knapper Sieg vor dem Wiener Oliver Constatin Schoppmann.

“Wir sind sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen unserer jungen, motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die beweisen wie wichtig eine profunde Ausbildung, verbunden mit entsprechenden Entwicklungsperspektiven, ist. Alles Gute und viel Erfolg bei den kommenden WorldSkills und EuroSkills”, gratulierten die Obmänner der veranstaltenden WKÖ-Fachverbände Gastronomie und Hotellerie, Helmut Hinterleitner und Klaus Ennemoser, den Gewinnern des Wettbewerbes.

Ergebnisse:

Küche: 1. Platz – Thomas Penz – Tirol – The Penz Hotel 2. Platz – Manuela Wechselberger – Tirol – Sport Vital Hotel Central 3. Platz – Mario Ladinig – Kärnten – See-Restaurant Saag Service: 1. Platz – Franziska Ehrgartner – Kärnten – Parkhotel Pörtschach 2. Platz – Christoph Schrottenbaum – Vorarlberg – Dinner by Heston

Blumenthal
3. Platz – Matthias Bachofner – Niederösterreich – Hotel Krone

Hotel- und Gastgewerbeassistent:
1. Platz – Daniela Lengauer – Oberösterreich – Kurhotel Bad Zell
2. Platz – Oliver Constatin Schoppmann – Wien – Sofitel Vienna Stephansdom
3. Platz – Thi Thu-Ha Phung – Kärnten – Hotel-Gasthof Kramer

Fachverband Gastronomie

Der Fachverband Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt rund 60.000 Gastronomiebetriebe mit über 140.000 Beschäftigten. Mit einem Umsatz von ca. 8,5 Mrd. Euro leistet die heimische Gastronomie einen wertvollen Beitrag zur österreichischen Wirtschaft.

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 17.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten. Mit knapp 37 Millionen Ankünften und 133 Millionen Nächtigungen leistet die heimische Hotellerie einen wesentlichen Beitrag zur direkten und indirekten Wertschöpfung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der Höhe von rund 46,5 Milliarden Euro. Das sind 14,8 Prozent des BIP. (ES)

Fotocredit: pixabay