Julius Winsome - Gerard Donovan

Julius Winsome
Gerard Donovan, Februar 2008
Faber & Faber London, ISBN: 978-0571235377
Seiten: 224
Über den Autor:
Gerard Donovan is the author of two highly acclaimed novels, Schopenhauer's Telescope, winner of the 2004 Kerry Group Irish Fiction Award and longlisted for the 2003 Booker Prize, and Doctor Salt. Born in Ireland, he currently lives in a former railway station cottage in New York.
Kurzbeschreibung:
Julius Winsome lives in a cabin in the hunting heartland of the Maine woods, with only his books and his dog for company. That is until the morning he finds that his dog has been shot dead - and not by accident. Gerard Donovan weaves an extraordinary tale of revenge that is also a tender and heartbreaking paean to lost love. Narrated by the unforgettable voice of Julius himself - at once compassionate, vulnerable and threatening - it reads like a timeless, lost classic.
Auglia's Rezension:
"Julius Winsome" wurder unter dem Titel "Ein Winter in Maine" auf Deutsch übersetzt. Das Buch befasst sich nicht mit einem leichten Thema: Julius Winsome lebt in einer Hütte irgendwo im Wald, er hat nur seine Bücher und natürlich seinen Hund, den er über alles liebt. Eines Tages muss er entdecken, dass jemand seinen Hund erschossen hat und das wohl mit Absicht. Mit dem Verlust kommt Julius alles andere als klar, er sinnt auf Rache. Für ihn war sein Hund seine Familie, die es jetzt nicht mehr gibt, so hat er selbst auch nichts mehr zu verlieren...
Julius erzählt dem Leser seine Geschichte, sodass dieser die Empfindungen und Gefühle direkt mitbekommt. Er verheimlicht dem Leser nichts, gibt alles preis, auch seine Rachegedanken, die er letztlich in die Tat umsetzt. "Julius Winsome" ist kein Buch für sanfte Gemüter, es ist streckenweise sehr brutal. Der Leser wird von den Gefühlen, die Julius übermannen, in Atem gehalten und stellt sich des Öfteren die Frage wie man wohl selbst in einer solchen Situation fühlen und handeln würde.
Dem Autor ist eine fesselnde und spannende Geschichte gelungen, die den Leser in Atem hält. Die Beschreibungen der Lebensumstände von Julius sind detailliert und zeichnen ein gutes Bild von ihm, sodass ihn der Leser klar vor Augen hat. Die Wahl der Örtlichkeit ist gelungen: Julius wohnt alleine im Wald, es ist niemand da, der ihm helfen könnte. Nachts wirkt der Wald bedrohlich und unheimlich, so in etwa ist auch die Atmosphäre im Buch, nur dass noch Trauer und Wut hinzukommen.
Mancher Leser hätte sich noch detailliertere Beschreibungen der Gedanken und Gefühle Julius' erwünscht und vielleicht noch mehr Emotionen. Wobei die Emotion bei Julius von Trauer in Wut umschlägt, was ihm und anderen Personen zum Verhängnis werden wird.
Man sollte das Buch im Winter lesen, da die Atmosphäre besser passt, vielleicht sogar noch vorm Kamin. Jedenfalls ist es keine leichte Leküre, der Leser macht sich Gedanken und hat an dem Thema zu knabbern. "Julius Winsome" ist keine nette Lektüre für Zwischendurch, sondern eher harte Kost für ausdauernde Leser (aber nicht wegen der Dicke des Buches, im Gegenteil). Teilweise fehlt dem Buch die Tiefe, es wären mehr Erklärungen erwünscht gewesen.
Fazit: "Julius Winsome" - ein Buch voll Trauer und Wut.
Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Julius Winsome - Gerard Donovan

wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Kettcar – Der süße Duft der Widersprüchlichkeit
wallpaper-1019588
Termintipp: Osternachmittag in der ehemaligen VS Gußwerk
wallpaper-1019588
100 Inseln – Naturwunder auf Luzon
wallpaper-1019588
Khaki meets Pink – Parka mit femininen Farben kombinieren
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche lustig 32
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 6 geburtstag freund
wallpaper-1019588
Valentinstag freunde bilder