JAMES BATTY

Pam zog an der Decke und weckte ihren Mann: „Los, steh auf, Du kommst noch zu spät ins Büro.“ Sie öffnete den Schrank und nahm seinen beigefarbenen Anzug heraus. Den hängte sie über den Stuhl, und zehn Minuten später steckte ihr Mann schon in ihm drin. Mit der Aktentasche unter dem linken Arm nahm James rasch zwei Schlucke von seinem Kaffee. Dann gab er Pam einen kleinen Kuss, während sie ihm seine Krawatte gerade zog, gab Jenny einen kleinen Kuss und eilte davon. Der alte Galaxie schnurrte wie ein Luchs, als James Batty die Chester Lane hinunter fuhr. Nach anderthalb Meilen auf der 4th setzte er den Blinker und bog in die Madison ab. Hier fuhr er ein wenig langsamer und beobachtete im Rückspiegel, ob ihm nicht doch jemand folgte. Dann bog er in die Einfahrt der 22 ein und parkte in der Garage, die für ihn schon offen stand. Sorgsam zog James von innen das Garagentor zu. Er löste seine Krawatte und trat in die Küche. Da sprang gleich die kleine Sally auf und umarmte ihren Dad. „Hast Du gehört: Die Reds haben zum ersten Mal nach 1950 die World Series gewonnen!“. „1940, Sally“, korrigierte Lou sie und stellte James frisch gebratenen Speck auf den Tisch. Dabei sah sie nicht besonders fröhlich aus. „Mit Deinen Nachtschichten ist jetzt ein für allemal Schluss. Rede mit Deinem Boss, oder ich werde es tun!“JAMES BATTY

wallpaper-1019588
Notstand in der Pflege – weshalb uns die Fachkräfte ausgehen
wallpaper-1019588
Migrationspakt
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 wird mit dem September-Sicherheitspatch versorgt
wallpaper-1019588
Möhren und Taube
wallpaper-1019588
Rundreise auf Bali und Lombok: Teil 1/3
wallpaper-1019588
Sword Art Online – Alicization: Anime ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Huawei: Smartphone-Verkäufe im Sinkflug, aber nicht in der Schweiz
wallpaper-1019588
Amazon auf dem Sprung zur Autovermietung in Spanien