Ist Nessie tot?

800px-Loch_Ness_MonsterUngeheuer von Loch Ness verschwunden
Traurige Nachrichten für Kryptozoologen und Monsterfans: das legendäre schottische Wassermonster Nessie ist wie vom ErdSeeboden verschluckt.

Das erste Mal seit knapp 90 Jahren hat es keine bestätigten Sichtungen mehr gegeben.

Seit 17 Jahren führt Gary Campbell Buch über die Sichtungen und sagt, dass in den vergangenen 18 Monaten niemand mehr das Monster gesehen hat. Bislang seien insgesamt 1036 bestätigte Sichtungen registriert worden.

Sollte das beliebte Unwesen wirklich das Zeitliche gesegnet haben, dann ist es ganz schön alt geworden. Knapp 1500 Lenze um genau bzw. ungenau zu sein.
Denn die erste bekannte Erwähnung des Seeungeheuers ist auf das Jahr 565 datiert.

Herr Campbell ist aber davon überzeugt, dass sich Nessie nur eine kleine Auszeit genommen hat und dieses Jahr mehr denn je in Erscheinung treten wird. (Da wird die Tourismus-Industrie schon für sorgen).

Bis zur nächsten Sichtung kann man sich die Zeit mit dieser Phoenix-Doku über das Ungeheuer vertreiben:

Ich war als Kind übrigens auch schon am Loch Ness. Das Ungeheuer habe ich nicht direkt gesehen aber dafür  sehr dubiose Wellenbewegungen (ohne Scheiß!). Ich bleibe an der Sache dran. Nach Schottland wollte ich eh mal wieder fahren.

(Quelle BBC)


wallpaper-1019588
8 Gartenideen für wenig Geld: Mit geringem Budget Gartenträume verwirklichen
wallpaper-1019588
Trailrunning: Training im Winter
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen
wallpaper-1019588
Ebay Kleinanzeigen warnt vor Identitätsdiebstahl