ISRAEL schürt die Kriegsbereitschaft in den USA

Die FINANCIAL TIMES Deutschland berichtet aktuell über die Forderung hochrangiger israelischer Militärvertreter, dass die USA nunmehr eine “glaubhafte militärische Drohung gegen das iranische Atomprogramm” öffentlich machen soll.

Bemerkenswert ist, dass das israelische Militär solche Forderungen verbreitet, und nicht die israelische Regierung. Das könnte damit zusammenhängen, dass bereits seit geraumer Zeit eine gewisse “Unabhängigkeit” des Militärs, wie sich das bereits bei dem Abwurf von Phosphor-Geschossen im Gaza-Streifen zeigte, vorhanden ist.

Es fällt auf, dass auch die westlichen Staaten zunehmend die Bevölkerung auf einen Waffengang vorbereiten wollen. FINANCIAL TIMES Deutschland schreibt dazu:

Ein Angriff wird immer offener erwogen. Westliche Diplomaten und Militärs diskutieren inzwischen darüber, ob die bisherige Strategie, Teheran mit einer Mischung aus Sanktionen und Anreizen zum Einlenken zu bewegen, gescheitert ist.

Es scheint schon in Vergessenheit geraten zu sein, dass es G.W. Bush und Tony Blair waren, die die westliche Bevölkerung mit LÜGEN überzogen hatten, um den völkerrechtswidrigen KRIEG GEGEN DEN IRAK zu rechtfertigen.

Was ist denn bezogen auf den IRAN bzw. die Frage der Atomwaffen die Wahrheit?

Geht es nicht den USA und ISRAEL vornehmlich um die absolute militärische Vormachtstellung im gesamten NAHEN OSTEN und darum, die widerspenstige iranische Regierung, die unabhängig bleiben will, niederzuringen?

Geht es in Wirklichkeit um ENERGIEFRAGEN, weil die noch nicht fertiggestellte Nabucco-Pipeline ohne iranisches Gas auf Sicht nicht die geplanten Transportmengen sicherstellen kann?

Und geht es nicht auch darum, den ökonomischen Erfolg der Zusammenarbeit der Chinesen mit dem IRAN auch aus machtpolitischen Gründen zu unterbinden?

Und wie will man die Politik des IRAN beurteilen, die sich dem Zwang, Energie nur gegen DOLLAR zu liefern (Fakturierung ausschließlich in Dollar), dem sich die anderen Staaten im NAHEN OSTEN unterwerfen mussten, entziehen will? Auch der IRAK unter Saddam Hussein wollte damals den Euro oder andere Währungen vorziehen und den Dollar ablehnen!

Die vorgenannten Hinweise verdeutlichen, dass es nicht um den möglichen Bau einer iranischen Atombombe in Wirklichkeit geht. Denn Israel, Pakistan und Indien verfügen ebenfalls über Atomwaffen seit vielen Jahren. Pikant ist, dass sogar Brasilien den Iran bei der Frage der atomaren Bewaffnung unterstützt, denn auch Brasilien will sich auf mittlere Sicht von der atomaren Bedrohung befreien und unabhängig bleiben. Es geht also in Wirklichkeit um die Unabhängigkeit von Staaten, die sich nicht atomar durch ihre Nachbarn bedrohen lassen wollen.

Die derzeitige IRAN-Politik des Westens wäre nur glaubhaft, wenn der NAHE OSTEN atomar abrüsten würde (Israel, Pakistan, Indien) und die verbleibende atomare Bedrohung der Großmächte durch glaubhafte Selbstverpflichtungen auf Akzeptanz stoßen würde. Aber angesichts der noch lange nicht abgeschlossenen Herausbildung von Machtblöcken wird niemand so leicht auf Atomwaffen verzichten. Das macht deutlich, dass es bei der IRAN-Frage in Wirklichkeit um die Sicherung der Vormachtstellung mit Blick auf die ENERGIEVORKOMMEN geht.

Es kann nicht von der Hand gewiesen werden, dass die US-Strategie, die seinerzeit von Wolfowitz und anderen Beratern ausgearbeitet und in 2001 veröffentlicht wurde, alleine aus energiepolitischen Gründen und Gründen der Vormachtstellung in der Welt die militärische Beherrschung des gesamten NAHEN OSTEN forderte!

Der IRAK und AFGHANISTAN sind inzwischen niedergerungen und militärisch besetzt. In beiden Staaten wurden Marionetten-Regierungen installiert, auch wenn Karzai jetzt aus Selbsterhaltungsgründen auf eine Zusammenarbeit mit dem IRAN und Tadschikistan setzt. Über das vor wenigen Tagen abgehaltene Treffen der Spitzenpolitiker hatte die westliche Presse weitgehend geschwiegen.

Auch um diesen “Selbständigkeitsbemühungen” zu begegnen, soll jetzt ein Krieg gegen den IRAN schnell angefacht werden, zumal Pakistan jetzt durch die Naturkatastrophe auf absehbare Zeit als “geschwächt” eingeschätzt werden dürfte.

Bereits vor einigen Wochen wurden viele Kriegsschiffe, darunter zwei Flugzeugträger, in die Nähe des IRAN verlegt. Die Kriegsvorbereitungen im Pentagon scheinen abgeschlossen zu sein.

Jetzt geht es darum, die “Bösewicht-Propaganda” zu verschärfen, um die Kriegsbereitschaft zu fördern bzw. die Bevölkerung auf den längst beabsichtigten Hegemonialkrieg vorzubereiten.

FRIEDENSPOLITIK sieht anders aus.



wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [15]
wallpaper-1019588
Hundenamen
wallpaper-1019588
Top 10 der besten Vampirfilme
wallpaper-1019588
RPG Real Estate: Anime-Adaption angekündigt