Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen

Sonntag, 17. Mai 2015

Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen

Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen

Es gibt It-Girls. Aber gibt es auch It-Pflanzen? Ich bin mir nicht sicher, aber nach meiner exzessiven Kupfer-Lust habe ich seit geraumer Zeit ein Auge auf Sukkulenten, Kakteen und Luftpflanzen geworfen. Richtig gelesen - ich (!) entdecke meinen grünen Daumen für alles, was recht pflegeleicht ist und möglichst winzig daher kommt. Vorbei die Zeit, als ich meinen Kaktus (R.I.P.) zu viel goss und er verschimmelte. Ich hatte es doch nur gut mit ihm gemeint. Ich behüte meine Mini-Landschaft nun sehr gewissenhaft und am Samstag kam ein kleines neues Schätzchen hinzu: Eine Luftpflanze. Die kommt ganz ohne Erde aus, wird 2x im Monat befeuchtet und verschönt mir nun in einer kleinen Glaskugel das Zimmer. Ich werde mir noch eine Leiter borgen und sie dann wie eine Christbaumkugel von der Decke baumeln lassen. Und wohl noch ein paar weitere Pflanzen dieser Art kaufen. Denn so ein bisschen sehr verliebt bin ich schon in die lebendige Deko. Ich habe dafür übrigens 16 Euro inklusive Glaskugel bezahlt. Bei Ikea habe ich dann als meine Mutti zu Besuch war mal KEINE Kerzen und Kerzenständer oder Teelichter gekauft. Sondern eine Sukklente und einen weiteren Mini-Kaktus. Indoor-Garten statt Vanillekerzen-Overload. 

Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen

Ich muss zugeben: Ich wusste erst nicht, wie ich nach diesen Pflanzen googeln muss. Kennt ihr das, wenn ihr tausend ähnliche Suchbegriffe eingebt und euch irgendwie zum Ziel wurschtelt? Ich suche nämlich noch nach tollen (nicht zu teuren) Indoor-Terrarien für eine ganze Sukkulenten-Landschaft. Bis ich mal auf die Idee kam, bei Pinterest nach Terrarien zu suchen, hatte ich schon echt viel Zeit investiert. Bei Etsy oder Westelm gibt es tolle Modelle - allerdings alles andere als billig. Ich bin nicht bereit, um die 50 Euro für diesen kleinen Glaskasten auszugeben. Denn mit ein bisschen Geschick und Zeit lässt er sich selbst herstellen, wie mir Mama sagte. Sie musste das glaube ich mal in der Schule basteln, damals noch unter dem Namen "Tiffany Gewächshaus" - wenn ihr den Namen bei Google eingebt kommen auch ein paar nette Ergebnisse. Grafische Muster und Formen nicht nur auf Postern, sondern 3D im Zimmer haben halt einen gewissen Reiz - zumindest für mich. 

Also wer immer Tips hat, wo ich solche schnieken Terrarien herbekomme - immer her damit! Mein Kupfer-Häuschen, welches noch als Kerzenaufbewahrung dient, werde ich auch bald umfunktionieren. 

Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen
Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen
Inspiration: Von Sukkulenten und andere Lieblingen

Die Objekte aus der Collage stammen von West Elm, Julia Kostreva und Buzzfeed

Facebook // Twitter // Ask.fm // Bloglovin

Eingestellt von Eileen um 19:00