In der Stille, in der Ruhe findet Ihr die Kraft

In der Stille, in der Ruhe findet Ihr die Kraft
Meine heutigen Abendgedanken

Ihr Lieben,
in den Mittelpunkt meiner heutigen Abendgedanken möchte ich heute ein Zitat von Antoine de Saint-Exupéry stellen, den wir alle von dem „Kleinen Prinzen“ her so gut kennen.
Es lautet:
„Die Liebe ist vor allem ein Lauschen im Schweigen.“ 

Ich habe mich schon oft gefragt, warum ich im Sommer so gerne in meinem kleinen Rosengarten sitze und meinen Gedanken nachhänge: Das hat sicher damit zu tun, dass ich so gerne die Stille meines Gartens genieße.
Die Blumen erfreuen mich mit ihrer Pracht, aber sie reden nicht auf mich ein, sie schweigen und ich auch und so genießen wir beide die Ruhe.


Leider ist das Schweigen unter den Menschen etwas aus der Mode gekommen.
Dies fällt mir besonders auf, wenn ich mir politische Talkshows ansehe:

Die Teilnehmer, kaum dass sie an der Reihe sind, geben einen wahren Redeschwall von sich und die anderen Teilnehmer harren nur auf den Augenblick, dem gerade Redenden ins Wort fallen zu können.


Dabei könnte das Schweigen auch in einer solchen Talkshow sehr hilfreich sein.
Wenn das Schweigen als ein aktives Zuhören praktiziert würde.
Auch wir Eltern und Großeltern sollten im Gespräch mit unseren Kindern und Enkelkindern des Öfteren einmal schweigen, um unsere Kinder und Enkelkinder wirklich zu Wort kommen zu lassen.
Viel zu schnell haben wir ein
„Ja, aber“ auf den Lippen, statt erst einmal genau hinzuhören, was sie uns mitzuteilen und zu sagen haben.
Auch an einem gemütlichen Abend kann das Schweigen etwas Wunderbares sein.
Es muss nicht immer der Fernseher laufen, es muss nicht immer ein Gespräch geführt werden, man kann auch in trauter Runde leckere Kekse knabbern und das warme Licht einer Kerze genießen.


Wer schweigen kann, wird auch gerne als guter Zuhörer geschätzt.
Es gibt heute viele Menschen, die etwas zu sagen haben,
es gibt aber nur wenige Menschen, die bereit sind, zuzuhören.
Nicht umsonst sagt das Sprichwort: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!“


Das bedeutet: Reden, das kann jeder, was wir aber brauchen, sind Menschen, die auch zuhören können.
Ich denke mit großer Liebe an meine Großmutter. Sie war eine fromme warmherzige Frau, die mir geduldig zuhören konnte und mich am Ende mit wenigen Worte trösten konnte, wenn ich ihr von dem Kummer meiner Kindheit und Jugend erzählte.


Nur in einem Fall ist Schweigen nicht gut: Wenn Menschen nicht miteinander reden, weil zwischen ihnen etwas vorgefallen ist, wenn etwas,  - wie die Sprache es ausdrückt -, tot-geschwiegen wird.

In solchen Fällen muss das Schweigen gebrochen werden und muss das Vorgefallene angesprochen, ausgeräumt und, wenn möglich, eine Versöhnung herbeigeführt werden.

Ihr Lieben,

Ich wünsche Euch an diesem Wochenende neben allem Trubel auch Zeiten der Ruhe, der Gelassenheit, der Stille und des Schweigens.


Macht einmal den Test und hört anderen Menschen, fremden Menschen, bekannten Menschen, Freunden, Bekannten, Eurer Partnerin/Eurem Partner, Euren Kindern und Enkelkindern zu, übt einmal das Schweigen als aktives Zuhören ein und Ihr werdet staunen, wenn ihr feststellt, dass Ihr damit ganz vielen Menschen eine ganz große Freude bereitet.

Ich wünsche Euch eine gute ruhige Nacht und grüße Euch herzlich aus Bremen

Euer fröhlicher Werner

In der Stille, in der Ruhe findet Ihr die Kraft

Quelle: Karin Heringshausen




wallpaper-1019588
Detektiv Conan – Film 27: Neue Visuals veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die dunkle Sehnsucht in Baldur’s Gate 3: Eine einzigartige Ursprungsgeschichte
wallpaper-1019588
Giovanni-Begegnungen in Pokémon Go meistern: Strategien und Einsichten
wallpaper-1019588
Shinmai Ossan Bōkensha: Trailer enthüllt neue Details