In den Topf geschaut * serbische Frühstücks - Brötchen

In unserer Familie wird selten Brot gekauft. Ich backe es fast jeden Tag und ich versuche, warmes Brot zu servieren, wenn mein lieber Mann von der Arbeit  und unser Sohn aus der Schule kommt :) Der Zeit-Aufwand ist gering und ich liebe es, wenn mein Haus nach hausgemachtem Brot duftet. Ich begann vor ein paar Jahren aus wirtschaftlichen Gründen Brot zu backen,  weil der Teig schnell angesetzt ist, das Brot also jederzeit umzu setzen ist... und günstiger als vom Bäcker ist. In den Topf geschaut * serbische Frühstücks - Brötchen Aus 850g Mehl, 500ml lauwarmes Wasser, 1 Würfel frische Hefe, 2 TL Salz und 1 TL Zucker einen schönen weichen Teig kneten.
Den Teig mit einem sauberen Tuch abdecken und
an einem warmen Ort etwa 40min ruhen lassen.
In den Topf geschaut * serbische Frühstücks - Brötchen   Der Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und in vier Teig-Teile teilen.  Der Teig wird mit einem Nudelholz ausgerollt...  und wieder zusammengewickelt... und in Brötchen-grosse Teile geschnitten. Anschliessend in eine ölbeschichtete Pfanne gelegt.  Das Blech kann nun erneut 20min ruhen. Und wird im vorgewärmten Ofen bei 200° etwa 25min goldbraun gebacken.