In den Topf geschaut * punjena paprika

In den Topf geschaut * punjena paprikaDiese gefüllten Spitz-Paprikas sind als Beilage gedacht,aber mein Mann könnte sich in diesen "Topf" hineinlegen :-)In den Topf geschaut * punjena paprikaSchmand und Feta vermischt man zu einer Masse.Diese Käse-Creme füllt man in die ausgehöhlten Spitz-Paprikasund schichtet sie in einer Schüssel.(ursprünglich in einem Holzgefäß, wie man es von eingelegten Gurken her kennt-ähnlich wie Weinfäßer)In den Topf geschaut * punjena paprikaNun wird alles mit Frischmilch aufgegossen,so dass die Paprika bedeckt ist.Etwas salzen! Das Ganze verweilt mindestens 2 Wochen im Kühlschrank,wobei die Milch immer wieder aufgegossen werden muss.
Die Konsistenz, der milchigen Masse, wird Quark-ähnlich.
Und ist auch eine leckere Beilage zu gegrilltem :-)

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Entzündungshemmende Salbe Test 2019 | Vergleich der besten Salben
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Sind Väter die entspannteren Eltern?
wallpaper-1019588
Abgelehnt! Keine Hollywood-Umsetzung von Nausicaä
wallpaper-1019588
[Rezension] „Bratapfel am Meer“, Anne Barns (Mira)