In den Topf geschaut * Langschläfer - Brot

 Ohhhh, da ist mir doch tatsächlich das Brot ausgegangen.Dieser "Fehler" kommt mir doch wie gerufen,um nach langer Zeit einmal wieder dieses Brot zu backen :-)
Dies ist ein Rezept für alle, die morgens frisch gebackenes Brot wollen, aber nicht so früh aufstehen wollen wie ein Bäcker. Der eigentliche Kniff liegt in der Zubereitung in der Pfanne statt im Ofen.
Aus 300 g Mehl, 300 ml Wasser, 2 TL Trockenhefe, etwas Zucker und etwas Salz 
am Abend zuvor einen feuchten Hefeteig zubereiten. Er kann gerne noch etwas kleben. Eine große Pfanne mit Öl oder Butter ausstreichen. Dann den Teig in die Pfanne geben. Deckel drauf und über Nacht einfach stehen lassen.
Morgens ist der Teig kräftig aufgegangen und bedeckt nun den Pfannenboden in ca. 1-2 cm Höhe. 
Bei geschlossenem Deckel(!) das Brot auf der größten Flamme/Kochplatte auf niedriger Stufe für 10 Minuten garen (je nach Herd und Stufe bis zu 15 Minuten) bis die Unterseite goldbraun ist und die Oberfläche sich verfestigt hat. Danach das Brot wenden und noch mal 5 Minuten ohne Deckel(!) auf der anderen Seite garen.
Wer das Brot nach dem Aufstehen anstellt kann es nach dem Zähneputzen wenden 
und es ist rechtzeitig mit dem Kaffee fertig! 
Ich danke moon_121 für diese raffinierte Idee

wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Cubot King Kong CS erschienen
wallpaper-1019588
08. Juli 2020 – Kultur-Mittwoch
wallpaper-1019588
Supinationstrauma: Prävention und Therapie nach Umknicken
wallpaper-1019588
5 Tage Wandern und Natur genießen in der Fränkischen Schweiz