In den Topf geschaut * gefüllte Panini... punjeni Panini

Wir mögen diese gefüllten Teigtaschen sehr,  weil die Füllung sich als sehr gute Reste-Verwertung eignet   und weil man(n) bei Finger-Food eh gerne mehrmals zugreift ;-) In den Topf geschaut * gefüllte Panini... punjeni Panini Einen halben Würfel Hefe, je 1 TL Zucker und Salz, in 380ml lauwarmen Wasser auflösen. 500g Mehl und etwa 200g Vollkorn- oder Dinkel-Mehl dazu kneten. In den Topf geschaut * gefüllte Panini... punjeni Panini Etwas Öl erhitzen, darin 300g Rinder-Hack, je 2 geriebene Zwiebeln und Knoblauchzehen, je 1 gewürfelte Paprika und Tomate, 3 EL gemischte TK-Kräuter, Pfeffer, Vegeta und 1-2 geriebene, getrocknete Chilieschoten in der Pfanne kräftig anbraten und so lange schmurgeln, bis die Flüssigkeit "verbraten" ist. In den Topf geschaut * gefüllte Panini... punjeni Panini Den Teig teilen.... und ausrollen... und wieder unterteilen. Etwas Füllung auf den Teig geben... den Teigrand mit Eiweiss bestreichen und die Teigfladen zusammenklappen, und den Rand andrücken. Die Panini ruhen lassen... in der Zwischenzeit entweder den Sandwichmaker heraus kramen oder eine nicht-gefettete Pfanne erhitzen und die Panini "rösten".

wallpaper-1019588
Airline Air New Zealand verbannt Einwegplastik
wallpaper-1019588
Roadtrip durch den Nordosten (Isaan) von Thailand – Unsere Highlights
wallpaper-1019588
1. Adventsverlosung mit LEGO
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
AfD, die einzige Nazi freie Partei in Deutschland
wallpaper-1019588
Verantaltungstipp: 10 Jahre TROMMELEI
wallpaper-1019588
Erinnerung: Limitiertes Halloween-Print im Tokyopop-Webshop!
wallpaper-1019588
Primark warnt vor einem Betrug mit seinen Produkten