#ichbacksmir im Juni: schokoladiger Mississippi Cake

Ein schönes Thema hat sich sie die Clara von tastesheriff hier mal wieder ausgedacht! Für die Juli-Ausgabe von #ichbacksmir sind Familienrezepte gefragt.
Bei uns gehört auf jede Kaffeetafel, zu jedem Geburtstag immer Mamas weltbeste Schwarzwälder Kirschtorte. Tja, die würde ich auch sehr gerne nachbacken, aber meine Eltern genießen gerade die menorcinische Sonne. Also muss eine Alternative hier.
Schwups, den Schatz gefragt, was denn sein absoluter Kindheitserinnerungskuchen ist. Und bei der Antwort musste ich dreimal nachfragen "Mississippi was?" Na das klingt ja nicht sehr schweizerisch. Den Mississipi Cake hat mein Schatz immer mit seiner Nana gebacken. Also mal schauen, ob meine Version annähernd so gut wird. Die größte Hürde: in den Kuchen kommen Schokostängli, tja, und finde in deutschen Supermärkten mal etwas Vergleichbares. Im Original wären es bspw. Stangen von Minor oder Munz, wir haben nun Schokoladenriegel von Rewe Feine Welt genommen.
#ichbacksmir im Juni: schokoladiger Mississippi CakeZutaten (für eine Kastenform, 30cm):
> 175 g Butter (rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank holen)
> 250 g Zucker
> 1 TL Vanillezucker
> 1 Prise Salz
> 4 Eier
> 50 g Backkakao
> 50 g Ovomaltine
> 250 g Mehl
> 1 TL Backpulver
> 3 EL Milch
> 6 Schokostangen
1. Backofen auf 180°C vorheizen.
2. Butter, Vanillezucker und Zucker sowie Salz cremig aufschlagen.
3. Die 4 Eier nach und nach dazu geben.
4. Backkakao und Ovomaltine vermischen und ebenfalls in die Masse geben.
5. Backpulver und Mehl vermengen und langsam zum Kuchenteig geben.
6. Milch so lange dazu geben, bis eine schöne einheitliche Masse erreicht.
7. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und 1/3 des Teiges hineingeben. Drei Schokostangen auf dem Teig verteilen.
8. Nächstes Drittel des Teiges in die Form geben und wieder Schokostangen hineinlegen. Letzten Teigrest oben drauf geben und für rund 65 Minuten in den Backofen.
#ichbacksmir im Juni: schokoladiger Mississippi Cake
Eigentlich sollte man die einzelnen Schokoladenriegel noch viel besser sehen ... keine Ahnung, wo sie sich versteckt haben. Dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch. Mein Testurteil: ein richtiger lecker-lockerer Schokokuchen! Yummi!