Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen

Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen

Die gefräßige und ständig wachsende Schlange war schon in den 80er Jahren ein beliebtes Spiel. Die Technik hat sich seitdem rasant weiterentwickelt. Zwar ist die App noch im guten alten Pixel-Style gestaltet, aber mithilfe einer modernen 3D-Engine umgesetzt.

Auch wenn die App aussieht, als könne sie von einem alten Gerät gerändert werden, so hat sie doch alle Elemente, die man von modernen Spielen erwartet. In den Einstellungen lassen sich Optionen wie Kantenglättung oder Schatten aktivieren und deaktivieren.

Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen

Steuerung deiner Wahl

Im Rohzustand sind alle Grafikoptionen deaktiviert und die Steuerung erfolgt durch Wischgesten. Es stehen noch 4 weitere Arten der Steuerung zur Auswahl. Dazu gehören auch Richtungspfeile und das aus RPGs bekannte Steuerkreuz. Vermutlich ist aber jede Alternative eine reine Übungssache.



Fressen bis zum Platzen

Wirklich platzen wird dein hungriger Wurm natürlich nicht. Ist irgendwann die Endgröße erreicht, sofern dir das überhaupt gelingt, wird er immer schneller. Wenn deine Finger dann nicht mehr mithalten können, wird dein Charakter, der in 80 verschiedenen Formen erscheinen kann, gegen eine Wand oder ein anderes Hindernis rasen und dort zerschellen.

Wird dir der Wurm oder die Schlange irgendwann zu langweilig, dann versuche es doch mal mit einer Schnecke, Ameise, einem Huhn, Hund, Frosch, Fuchs, Krokodil, See Monster oder noch wilderen Kreaturen.

Erfahrung sammeln und leveln

In jedem Spiel bekommst du Erfahrungspunkte. Je mehr Aufgaben du erfüllst und je mehr besondere Gegenstände eingesammelt werden, desto schneller gelangt deine Schlange oder was auch immer du gerade nutzt in den nächsten Level. Jeder weitere Level bringt dir dann einige Extras wie Bonuspunkte. Allerdings reicht ein einfacher Klick zum Leveln nicht aus. Hast du genug Erfahrungspunkte, dann muss auch noch etwas Spielgeld investiert werden.

Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen Hungry Eaters – Cooles Retro Spiel mit modernen Einlagen

Hindernisse und Gegner

Einfach herumkriechen und fressen ist leichter gesagt als getan. Es stehen nicht nur diverse Hindernisse im Weg herum, sondern auch das eine oder andere fahrende oder plötzlich auftauchende Objekt kann deine Schlange killen. In der ersten von insgesamt 20 Welten hat mir ein Rasenmähler das Leben schwer gemacht.

Kosten und Werbung

Die App kann kostenlos im Play Store, App Store oder Windows Store geladen werden. Werbung konnte ich in meinem Test nicht entdecken. Während einige Charakter durch das Sammeln von Gegenständen freigeschaltet werden, müssen andere durch In-App Käufe zu je 0,99 EUR erkauft werden. Je nach gekauftem Charakter steht dann auch die jeweilige Welt zur Verfügung. Manche bieten nur eine einzelne Welt, andere gleich mehrere. Der Dimensions Brecher schaltet für 2,99 EUR alle Welten frei.

Fazit:
Viele der Welten und einige Kreaturen lassen sich nicht nur kostenlos, sondern auch werbefrei spielen. Es ist zwar ganz klar zu erkennen, welches Retro Spiel hier Pate gestanden hat, aber Hungry Eaters hat noch so einiges an Extras in Petto.

(4) – Durchschnittliche Bewertungen: 5 [Download für Android via Google Play Store] [Download für iPhone/iPad via Apple App Store] [Download für Windows Phone via Windows Phone Store]

wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Ganzkörper Intervalltraining 1: All Inclusive-Workout
wallpaper-1019588
Wenn ich 73 bin ...
wallpaper-1019588
Wie Dankbarkeit zu mehr Glück führt (wissenschaftlich erwiesen)
wallpaper-1019588
Kerzenhalter selber machen – eine minimalistische Idee mit dem PINTOR von PILOT
wallpaper-1019588
Käsekuchen ohne Boden