Hundert Millionen Autos von VW mit einem Arduino öffnen

VW-SchlüsselDie Story des Tages ist heute zweifellos, daß es Sicherheitsforscher geschafft haben, mit einem Arduino zum Preis von 30 Euro alleine vom Volkswagen-Konzern hundert Millionen Autos auf Knopfdruck aufmachen zu können.

Man stellt sich mit dem Arduino in einer Tasche oder einem Rucksack in die Nähe (bis zu 90 Meter) eines Autos, das gerade von seinem Besitzer per Funkfernsteuerung bedient wird und liest das Signal mit. Ist der Besitzer weg, drückt man den Knopf – und die Türen des Autos gehen auf.

Bei VW betrifft es fast alle Modelle aller Marken der letzten 15 Jahre:

Audi: A1, Q3, R8, S3, TT,
Seat: Alhambra, Altea, Arosa, Cordoba, Ibiza, Leon, MII, Toledo
Skoda: City Go, Roomster, Fabia 1, Fabia 2, Octavia, SuperB, Yeti.
VW: Amarok, New Beetle, Bora, Caddy, Crafter, e-Up, Eos, Fox, Golf 4, Golf 5, Golf 6, Golf Plus, Jetta, Lupo, Passat, Polo, T4, T5, Scirocco, Sharan, Tiguan, Touran, Up,

Der VW-Konzern hat den Forschern die Sicherheitslücke nach Angaben von Wired bestätigt. Der Zeit sagte das Unternehmen, die Studie zeige, dass bis zu 15 Jahre alte Modelle nicht dasselbe Sicherheitsniveau hätten wie aktuelle Fahrzeuge. VW machte allerdings keine Einschränkungen zu nicht betroffenen Fahrzeugen.

Betroffen sind neben VW unter anderem auch die Autohersteller Alfa Romeo, Citroën, Dacia, Fiat, Ford, Lancia, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot und Renault.


wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel
wallpaper-1019588
Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer mit KI-Gegnern und KI-Mitspielern – wo sie zu finden sind
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake kommt es doch noch auf Xbox One?
wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern