Hundefutter Erfolgsgeschichte dank Retriever Dame

Hundefutter Geschichte eines ErfolgesWie viele andere Hundebesitzer, wollte auch ein Nürnberger Hundehalter nur das Beste für seine Hundedame. Da er aber in den Supermärkten kein wirklich hochwertiges und nahrhaftes Hundefutter fand, sondern eher eine Mischung aus zu wenig Fleisch, zu vielen Füllstoffen und sonstigen recht ungesunden Dingen, die in einer vernünftigen Ernährung für Hunde einfach nichts zu suchen haben. Also stellte sich der Nürnberger Hundebesitzer kurzerhand an den Herd und hat sein Hundefutter selbstgemacht. Und die Retriever Dame nahm das selbstgekochte Menü danken an.

Die Hundefutter Erfolgsgeschichte

Vielleicht kennt der Eine oder die Andere die Erfolgsgeschichte des Nürnberger Hundehalters ja bereits und hat erraten, um welchen Hundefutter Hersteller es sich hierbei handelt.

Die Idee war geboren, ob es denn nicht noch mehr Hundebesitzer gibt, die ihren Vierbeiner anstatt dem angebotenen Hundefutter, lieber eine ausgewogene und dazu auch noch gesunde Ernährung bieten möchten. Schnell wurde ein Freund mit ins Boot geholt, mit dessen Hilfe der aktuelle Hundefutter Markt auf Herz und Nieren untersucht wurde. Und heraus kam, dass es sich lohnen könnte, eine Firma zu gründen, die sich auf das passende Hundefutter spezialisiert.

Das Geschäftsmodell wurde so entworfen, dass sich “Dinner for Dogs” rein auf Direktvertrieb konzentrierte, um keine größeren Summen für Werbeaktionen und Marketing investieren zu müssen, so konnte dieses Geld schließlich in die Produktion des Hundefutters gesteckt werden. Und Hundefutter online bestellen ist heute einfacher und beliebter denn je und hat auch den Vorteil, man muss keine Tüten mehr nach Hause schleppen.

Da man sich irgendwann nicht mehr alleine auf den Geschmack der Golden Retriever Dame verlassen konnte, mussten die verschiedenen Futter Variationen jetzt auch strengeren Kontrollen entsprechen.

Hundefutter hat einen riesigen Absatzmarkt

Da Hundebesitzer in Deutschland im Jahr mehrere 100 Millionen Euro für das Futter ihrer geliebten Vierbeiner ausgeben, eröffnete sich hier ein recht ertragsreicher Absatzmarkt für das neu auf den Markt gebrachte Hundefutter. Auch wenn die neuen Futter Kreationen nicht unbedingt als besonders günstig anzusehen sind, aber Qualität hat eben auch seinen Preis. Dafür werden aber auch nur die besten Zutaten verwendet , welche auch für den menschlichen Verzehr geeignet sind und sich durch einen deutlich höheren Nährwert gegenüber der Konkurrenz abheben.

Und die Idee von einem gesünderen Futter, und das nicht nur für Hunde, hat sich mittlerweile bezahlt gemacht. Das Unternehmen hat eine riesige Kundenliste aus Deutschland und Österreich und liefert täglich mehrere Tonnen Hundefutter an die Kunden aus. Die Umsatzzahlen haben sich seit der Gründung, vervielfacht, die Mitarbeiterzahl ist gestiegen und die Golden Retriever Lady, der ja eigentlich alles irgendwie zu verdanken ist, ist mittlerweile nicht mehr die einzige “fellige Mitarbeiterin” im Betrieb, sondern teilt sich den Platz mit etlichen anderen Partnern mit der kalten Schnauze, welche von den Mitarbeitern mit an den Arbeitsplatz genommen werden dürfen.