HUMMUS MIT SALAT UND FLADENBROT

Hummus. So köstlich. So aufwendig. Ich hab mir ein Rezept von smittenkitchen rausgesucht, anhand dessen ich den Hummus gemacht habe. Das Rezept war mir am Sympathischsten, weil in manchen Rezepten werden die Kichererbsen gar nicht gekocht. Das fand ich aber irgendwie komisch. Ich hab eine rohe Kichererbse probiert und glech wieder ausgespuckt. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass auch wenn die püriert sind, die roh besser schmecken sollten. Ein weiteres Manko des Hummus ist die Fitzelarbeit. Die besteht darin, jede einzelne Kichererbse abzuschälen. Dafür brauchts Geduld, und Fingerspitzengefühl. Unzählige Stunden später, das Resultat, selbstgemachter Hummus. Und auch wenn ihrs mir nicht glauben wollt, aber die Mühe ist es wert. Ich denke trotzdem, dass es da einen einfacheren Weg geben muss, Hummus zu machen, als jede verdammte Kichererbse abzuschälen und dafür schmerzende Fingerkuppen in Kauf zu nehmen. Über Tipps und Tricks wär ich sehr dankbar, ansonsten weiß ich nicht ob ich mich nochmal an Hummus wage. Und das wär schade.

Das Rezept

  • 500g Kichererbsen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von einer Zitrone
  • 150g Tahinipaste (Sesampaste)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Gurke
  • 1 roter Paprika
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • 300g Dinkelmehl
  • 80ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 feste Prise Sal

Hummus mit Salat und Fladenbrot

  1. Die Kichererbsen 24h einweichen lassen.
  2. Danach 1 h kochen. Nach dem Kochen die Kichererbsen abtropfen lassen.
  3. Nun die Fitzelarbeit. Die Kichererbsen enthäuten.
  4. Danach die Kichererbsen mit der Sesampaste, Olivenöl, gepresster Knoblauchzehe. Zitronensaft und Salz und Pfeffer pürieren bis es sehr cremig ist.
  5. Die Gurke und den Paprika klein schneiden und mit Kräutern, Essig und Öl vermengen.
  6. Für das Fladenbrot, das Mehl mit Wasser und Öl vermischen und in der Pfanne wie Palatschinken anbraten. Der Teig soll halt nicht so flüssig sein wie Palatschinkenteig.
  7. Danach noch bei 100 °C für 10 Minuten in den Ofen.

Hummus mit Salat und Fladenbrot

!Tipp: Man kann den Humus auch mit Oliven, Chili, Wasabi, Curry verfeinern.


wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar
wallpaper-1019588
[Manga] MoMo – the blood taker [1]
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen