Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection

Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection
Nach der super leckeren Weihnachtspralinenauswahl von Hotel Chocolate bin ich nun mal wieder sehr gespannt, wie sich die jahreszeitenunabhängige Mischung schlagen wird.
Aussehen/Geschmack:
Als "sagenhaft ausgewogenes Sortiment, mit ein bisschen von allem", verspricht Hotel Chocolate, dass für jeden etwas dabei sein soll.
Heißt auf der anderen Seite auch, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass etwas dabei ist, was nicht schmeckt. Es sei denn, man ist ein Pralinen-Allesesser.
Wie auch immer, die Präsentation ist wie immer toll. Sowohl die Verpackung als auch die kleinen, süßen Stücke selbst sehen wahnsinnig appetitlich aus.
Folgende 14 Sorten sind enthalten:
(Ich liste immer zuerst den Namen, dann die (so gut wie es mir möglich war) Übersetzung und dann meine persönliche Meinung auf)
Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection
Amaretto:
Himmlische Buttersahne mit einem Schuss Amaretto.
Das alkoholhaltigste aller Stückchen nehme ich mir zuerst vor.
Aber trotz den abgebildeten 2 vollen Gläsern (ein großzügiger Spritzer) ist der Alkohol nicht stark zu schmecken.
Neben einer guten Mandelnote gibts eine knusprige, äußere Schokohülle und eine darunterliegende, weiche und ziemlich gehaltvolle Buttercremefüllung. 
Ich finde die Kombination nicht ganz perfekt, aber essbar.
Billionaire's Shortbread: 
Die Halbeipraline scheint wohl in jeder Hotel Chocolate Mischung vertreten zu sein. Was aber nicht weiter schlimm ist, denn sie schmeckt einmal wieder wahnsinnig gut.
Crispy Praline: 
Schmelzendes, sanftes Nougat mit dem Krachen von knusprigen Pfannkuchenstückchen.
Pfannkuchenstückchen in einer Praline klingt für mich "interessant". Da Ei enthalten ist, lasse ich probieren und bekomme die Information, dass die Stückchen wirklich schön knusprig, aber ohne großen Eigengeschmack sind. Dazu ein richtig leckeres Haselnussnougat. Gut.
Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection


Orange Praline:
Im-Mund-schmelzendes Nougat mit einer zitrusfruchtigen Orange- eine himmlische Vereinigung.
Hierbei handelt es sich um ein hübsches, mit orangenem Streifen verziertes Quadrat mit tollem Inhalt.
Das Nougat schmeckt wirklich fantastisch. Weich und aromatisch nussig. So muss das sein. Mit dem leichten, fruchtigen Spritzer der Orange wird eine ungewöhnliche, aber begeisternde Nougatvariation geschaffen. Ich will mehr!!!
Soft Caramel:
Feuchtes, weiches Karamell gepaart mit einer weniger süßen, 50%igen Milchschokoladenhülle.
Diesen Kandidaten kenne ich in der Zartbitterversion noch von der Weihnachtsmischung. In Verbindung mit Vollmilchschokolade schmeckt mit das seidig fließende Karamell sogar noch besser. Mjammi!


Florentine Isabelle:
Samtig weiches Haselnussnougat im Kontrast mit Honig- und Mandelflorentiner.
Das Aussehen von "Isabelle" ist weniger spektakulär, aber dafür steckt in ihr Einiges. Denn unter dem leckeren, honiglastigen Mandelflorentiner befindet sich eine dicke Schicht des schon getesteten,  fantastischen Nougats. Eine abwechslungsreiche und hocharomatische Sache.
Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection
Amarena Cherry:
In Amarettobuttersahne schwebend. 
Eine außergewöhnliche Praline, die ich bisher noch nirgendwo gesehen habe.
Ein großzügig bemessenes Stück mit einer weichen Füllung, die von der ganzen Amarenakirsche ergänzt und von einer knusprigen Hülle umschlossen wird.
Die Kirsche hat ordentlich Umdrehung, ist aber trotzdem schön fruchtig. Die cremige Buttermasse und die alkoholisierte Frucht passen gut zueinander. Kein Stück, dass ich bedingt durch den hohen Alkoholgehalt nochmal essen müsste, aber für Kirsch- und Alkoholfreunde ein Erlebnis.
Praline Cup:
Das weicheste Nougat, eingeschlossen in traumhafter Milchschokolade.
Eine quadratische Praline mit einem dunklen Nougatkern, der nochmals von einer helleren Nougatdecke überzogen ist, erwartet mich hier. Das Hotel Chocolat Haselnussnougat gefällt mir einmal mehr mit seiner Cremigkeit, den feinen Aromen gerösteter Nüsse und der nur dezenten Süße. Keine besondere Kreation, aber sehr lecker.
Butterscotch Ganache:
Mit Shortbreadkeksen.
Nach der eher bodenständigen Praline Cup nun wieder eine ungewöhnliche Praline.
Die Karamell- oder Butterscotchganache ist sehr lecker, nur der Alkohol stört den Frieden ein wenig. Das knusprige Keksstück auf dem Deckel bietet dafür eine tolle Abwechslung und "krönt" sozusagen das gute Stück. Ganz nett.
Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection


Simple Milk Truffle:
Nichts außer schmelzender Milchschokolade in einem weichen und cremigen Trüffel.
So einfach wie der Name klingt, so einfach ist auch das Rezept der Praline. Eine knackige, äußere Schokohülle umschließt eine wirklich milchige, zarte Trüffelmasse. Ich wüsste nicht, wie man so eine schlichte Praline noch besser machen könnte. Super.
Chocolate Brownie:
Das klassische Brownieerlebnis neu erfunden in einer weichen Nougatmasse und Schokostückchen.
Der Scholadenbrownie ohne Teig wird seinem Namen so gut wie es eben geht, gerecht. Eine sehr dicke und knackige Milchschokoladenhülle ebnet den Weg zur weichen Schokoladenganache. Ich bin überrascht, wie ausgeglichen diese schmeckt. Ich hätte aufgrund des Namens und der dunklen Farbe sehr viel mehr Kakao erwartet. Stattdessen bekomme ich eine leicht in Richtung Kakao gehende, dennoch milchige und nicht zu süße Creme. Lecker!
Sticky Toffee:
Weiches, klebriges Karamell mit Sahne, Butter und schmelzender Milchschokolade.
Warum in Gottes Namen ist vom Sticky Toffee nur eine Praline in dieser Schachtel??? 
Das kleine Hütchen schmeckt so unglaublich lecker karamellig, fließt leicht zähflüssig daher und erfreut meinen Gaumen aufs Höchste. Wirklich himmlisch.


Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection

Dizzy Praline:
Unser zutiefst befriedigendes, weiches Haselnussnougat.
Die wirbelige Nougatpraline ist eine normale Nougatpraline, wie ich sie schon aus der Weihnachtsmischung kenne. Aber eine unheimlich Leckere mit knackiger, milchiger Hülle.Ich könnte mich daran gewöhnen.


Liquorice Soft Caramel:
Feuchtes, weiches Karamell, ausgeglichen mit ein bisschen salzigem Lakritz- eine ungewöhnliche Kombination, die wirklich funktioniert.
Die leckere Karamellpraline von Hotel Chocolate gibts also auch mit einer Prise Lakritzgeschmack. Und es schmeckt wirklich ungewöhnlich. Ich muss sagen, dass mir das Karamell ohne Lakritz um Längen besser gefällt. Ich finde, diese herbe Würze passt nicht zum süßen Karamell. Meine Meinung, aber überzeugt euch selbst.
Going Nuts:
Das Krachen von ganzen, gerösteten Haselnüssen in Kombination mit Haselnussnougat.
Zum Abschluss nochmal eine Nougatpraline. Diesmal allerdings mit einer Besonderheit, die sich als große Hubbel schon auf der Oberfläche präsentiert: Ganze Haselnüsse mit herrlichem Aroma. Sehr knackig sind die.
Eine großartige Kombination von weich und knackig.
Hotel Chocolate The Sleekster Everything Collection
Insgesamt gibt es keine rieeesige Überraschung, aber, logischerweise sind wie immer ein paar Pralinen dabei, die mir besser gefallen, wie zum Beispiel die Orange Praline, die Florentine Isabelle oder das Soft Caramel, aber auch nicht ganz überzeugende wie Amaretto oder das Liquorice Soft Caramel.
Natürlich sind auch diese Pralinen qualitativ gut gemacht, treffen lediglich meinen Geschmack nicht.
Dafür allerdings, dass Hotel Chocolate damit wirbt, für JEDEN etwas zu bieten, finde ich die Auswahl zu eingeschränkt, denn fast die Hälfte enthält Haselnüsse beziehungsweise Nougat.
Was mir als Nougatfan natürlich nicht allzuviel ausmacht.
Insgesamt gibts 8,6 Punkte.
Inhalt/Preis:
390 Gramm wiegt die Schachte für normalerweise 22 GBP.
Zutaten:
Zucker, Kakaobestandteile (Kakaobutter, Kakaomasse), Vollmilchpulver, Haselnusspaste (Haselnüsse, Zucker, Stabilisator (Sorbitol), Emulagtor (Sojalecithin)), Karamell (Glukose-Fruktose-Sirup, gesüßte Kondensmilch, halb gesalzene Butter, Zucker, Salz, Wasser), Haselnüsse, feuchte Karamellsauce (Zucker, Sahne, Butter, Vanille), Florentiner (Mandeln, Zucker, Butter, Glukosesirup, Honig, Haselnüsse, Sahne), Pecanpaste, pflanzliche Fette (Palm, Sonnenblumenöl), Stabilisatoren (Sorbitol, Glycerol), Schlagsahne (Sahne, Stabilisator (Carrageen)), Glukosesirup, Amarenakirsche (Amarenakirsche, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, konzentrierter Amarenasaft (5%), Säureregulator (Zitronensäure), Konservierungsmittel (Schwefeldioxide))), Butteröl, Weizenmehl, Amaretto, Kakaocrisps (Saccharose, Kakaobestandteile), Emulgator (Sojalecithin), Magermilchpulver, Milchfett, natürliche Aromen (Karamell, Orange, Toffee, Lakritz), Butter, Vanille, Alkohol, Shortcake (Weizenmehl, unhydrierte Pflanzenfette (Palmöl, Rapssamenöl), Zucker, Schwefeldioxid, Weizengluten, Salz (Sodium hexacyaferrate), Backtriebmittel (Sodium Bicarbonat, Ammonium Bicarbonat)), Wasser, Laktose, natürliche Farbstoffe (Rote Beete, Anthocyan, Curcumin, Paprika, Weizenstärke, karamellisierter Zucker, Salz, Mandeln, Eiweiss, Backmittel (Sodiumcarbonat, Kaliumcarbonat), Malz.
Kann Spuren von Sulphiten enthalten.

wallpaper-1019588
Energie sparen – 10 Fehler, die den Energieverbrauch erhöhen
wallpaper-1019588
[Manga] Bis deine Knochen verrotten [4]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Aubergine essen?
wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung