Hot-Chili-Sauce mit Honig

Meine “Paprika Starflame”, die gar keine Paprika sondern eine sehr scharfe Peperoni-Sorte ist, wurde jetzt nach und nach reif. Die Früchte von den Pflanzen möchten auch verarbeitet werden. Ebenso sind auch schon 2 Chilischoten reif geworden, diese Pflanzen erhielt ich bei einer Tauschaktion mit dem Schlemmerbalkon.

Auf jedenfall sind das nun doch ganz schön viele scharfe Früchte, da ich mich ja mit der Starflame voll vertan habe :-D
Dann fällt einem nichts besseres ein, als eine “Chili”-Sauce zu kochen. In dieser landen bei mir aber nicht nur die Chilis sondern auch die super scharfen Peperoni.

image

Zutaten:
15 Chilischoten (oder so wie ich 2 Chilis & 13 scharfe Peperoni)
3 EL Honig
200 g Tomatenmark
150 ml Wasser
150 ml Apfelessig
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:
Wasser, Essig und Tomatenmark in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen. (Achtung! Gut lüften, der Essig stinkt nämlich!!!) Den Honig unterrühren. Die Chilis/Peperoni und den Knoblauch fein hacken. Dazu zieht ihr am besten Einweghandschuhe an, denn die Schärfe bekommt ihr so leicht nicht mehr von den Fingern (& da kann ich aus Erfahrung sprechen -.-).
Die gehackten Chilis und auch den Knoblauch gebt ihr in den Topf und lasst alles so 5 Minuten köcheln.
Danach nehmt ihr euch einen Pürierstab und zerkleinert alles sehr gut.
Nach dem Pürieren wird die Sauce nochmals ein paar Minuten aufgekocht.
Die Chili-Sauce wird ganz heiß in sterilisierte Flaschen oder kleine Gläschen gefüllt. Dann dreht ihr noch den Deckel drauf und stellt den Behälter für 5-10 Minuten auf den Kopf. Danach dreht ihr das Glas wieder um und lasst es endgültig auskühlen.

image

Die Menge ergibt etwas mehr wie zwei 250 ml  Flaschen.
Verschlossen ist die Sauce kühl und dunkel gelagert ca. 1 Jahr haltbar. Wenn sie geöffnet ist, sollte man sie im Kühlschrank lagern und innerhalb weniger Wochen verzehren.

Was könnt ihr mit der Sauce anstellen? Ihr könnt damit wie beim Asiaten euer essen schärfen. Oder ihr mischt einen Kleks der Sauce mit etwas Sojasauce und vielleicht einem Hauch Öl und mariniert darin euer Grillfleisch ;-) Lasst euer Kreativität freien Lauf!

image



wallpaper-1019588
Beste Geschenkideen für Gamer
wallpaper-1019588
8 Gartenideen für wenig Geld: Mit geringem Budget Gartenträume verwirklichen
wallpaper-1019588
Trailrunning: Training im Winter
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen