Honig-Gewürz-Kuchen

Honig-Gewürz-KuchenDieses Rezept stammt aus einem Backbüchlein, das einer der letzten Ausgaben der Zeitschrift OLIVE beigelegt war. Als ich den Namen Honigkuchen las, kamen bei mir Erinnerungen an die holländischen Honigkuchen meiner Kindheit hoch, zusammen mit Chocomel stellen sie ein einzigartiges Geschmackserlebnis für mich dar. Um es vorweg zu nehmen, dieser Kuchen schmeckt nicht ganz wie der holländische, macht sich aber trotzdem gut zum Tee.
Honig-Gewürz-KuchenFür eine kleine Kastenform braucht man:
3cm Stück Ingwer, gerieben und den Saft durch ein Sieb gepresst, nur der Saft wird verwendet
125g flüssigen Honig
50g golden Syrup, ein hier erhältlicher Zuckersirup, ich würde ansonsten mehr Honig verwenden
140g Butter
50g dunklen, weichen Zucker
2 Eier
40g Roggenmehl
100g Self Raising Flour (Mehl mit Backpulver vermischt)
1/2 TL Backpulver
1/2 TL gemahlenes Zimt
1/2 TL gemahlenes Piment

Honig-Gewürz-KuchenDie 'feuchten Zutaten' in einem Topf leicht anschmelzen und zu einer Masse verrühren. Die 'trockenen' Zutaten vermischen. Die feuchte Mischung vom Topf in Mr Ken Wood geben und etwas schlagen, dann die Eier zugeben und noch weiter aufschlagen. Zum Schluss die trockenen Zutaten zugeben.
Honig-Gewürz-KuchenDer Teig ist eher flüssig, das soll so sein. In eine mit Pergament ausgelegte Form geben und im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen 50 - 60 Minuten backen.
Honig-Gewürz-Kuchen

wallpaper-1019588
Manga-Neuerscheinungen im Juni 2020!
wallpaper-1019588
Bund und Länder gaben in 4 Jahren 350 Milliarden Euro für unsere friedfertigen und schutzbedürftigen Ausländer aus
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch-Muffins
wallpaper-1019588
Raspelkuchen mit Joghurt-Kirsch-Füllung