HOKKAIDO-KÜRBIS TRIFFT AUF APFEL

    HOKKAIDO-KÜRBIS TRIFFT AUF APFEL

Noch ist Kürbiszeit! Daran wurde ich am Wochenende durch eine große Kiste Hokkaido-Kürbisse im Supermarkt erinnert. Er gehört zu den Winter-Kürbissen und enthält durch sein festes Fruchtfleisch im Gegensatz zu anderen Sorten weniger Wasser und dafür mehr an wertvollen Inhaltsstoffen. Er ist reich an Magnesium, Kalium und den Vitaminen A und C. Zudem enthält der mit circa 23 kcal/100g kalorienarme Hokkaido-Kürbis Folsäure, Betakarotin, Kupfer und Pantothensäure. Na,wenn das mal nicht schlagende Argumente sind, ein leckeres Süppchen aus ihm zu zaubern!

Hokkaido-Kürbissuppe mit Apfel - das brauchst Du

  • 2 kleine Schalotten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Stück Ingwer
  • 4 Karotten
  • 1 Süßkartoffel
  • ½ Apfel
  • ½ Hokkaido-Kürbis (die Schale kannst Du bei dieser Sorte mitessen)
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • ½ Chilie
  • ½ Teelöffel Currypulver
  • 1/2 Löffel Kurkuma
  • Kürbiskernöl zum garnieren
  • Kürbiskerne zum garnieren
  • Rucola zum garnieren
  • 1 Schuss Sahne
  • Salz

So geht's

  1. Kürbis entkernen und in Stücke schneiden.
  2. Karotten, Apfel und Süßkartoffel schälen und ebenfalls in Stücke schneiden
  3. Chilie entkernen und zerkleinern
  4. Zwiebeln und Ingwer in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl andünsten. Die Chilie hinzugeben.
  5. Kürbis, Karotten, Apfel und Kartoffeln hinzugeben und ca. 3 Minuten mit anbraten.
  6. Mit Brühe ablöschen, sodass alles gut mit Flüssigkeit bedeckt ist.
  7. Ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  8. In der Zwischenzeit Kürbiskerne (ohne Öl) anrösten und Rucola waschen.
  9. Mit einem Pürierstab das Gemüse zu einer Suppe pürieren. Sollte sie zu dickflüssig sein, kannst Du mit etwas Brühe verdünnen.
  10. Mit Salz abschmecken und den Schuss Sahne hinzugeben.
  11. Suppe in eine Schale geben und mit Kürbiskernöl, Kürbiskernen und Rucola garnieren - fertig!
  12. Das Ganze ergibt ca. 4 Portionen

Viel Spass beim Nachkochen & GUT'N!

Eure Jule