Hohe Arbeitslosenquote bei Jugendlichen

Die Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen ist am meisten von Arbeitslosigkeit betroffen. Schweizweit sind 19’327 Jugendliche beim RAV angemeldet. Damit ist jeder Zehnte auf Stellensuche. Die Arbeitslosenquote ist sogar noch höher als in Österreich (9.2 %) und Deutschland (8.8 %).

Jugendlichen fällt vor allem der Berufseinstieg schwer. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung oder Studium bekunden viele Mühe einen passenden Job zu finden. Vielfach wird bei Stelleninseraten explizit Berufserfahrung vorausgesetzt. Das ist für die Jugendliche frustrierend und gibt ihnen das Gefühl der Chancenlosigkeit.

Jedoch gibt es auch Fälle, wo junge Leute trotz mehrjähriger Berufserfahrung keine neue Anstellung finden. So berichtete 20min heute über eine 24-Jährige ehemalige Filialleiterin, die trotz 250 Bewerbungen weiterhin arbeitslos ist. Auch schon die Schulabgänger kämpfen mit der Arbeitslosigkeit. Einige  haben bis jetzt noch keine Lehrstelle gefunden, obwohl sie bereits im Sommer ihre Regelschulzeit abgeschlossen haben.

 Quelle: 20 min

Autorin: Nicole Wicki