Hochzeit in 3 Monaten planen - meine Checkliste

Heiraten - das muss man doch mindestens ein Jahr im Voraus planen, oder?
Nö. Haben wir zumindest nicht gemacht.Es war nicht in Paris, nicht in Venedig. Ich kam aus Frankreich zurück, war krank und er machte mir den Heiratsantrag ohne Ring. Romantisch war es trotzdem. War es eine Schnapsidee? So ein bisschen. Aber Jona fand, es war das Richtige und ist noch immer das Richtige.
Für Jona folgte eine schwere Zeit. Er war erst 20 Jahre alt und zum ersten Mal in seinem Leben hat er so richtig Gegenwind für eine Entscheidung bekommen. Das waren erst einmal harte Wochen für ihn, in der er sich vielen Freunden und Verwandten gegenüber rechtfertigen musste. 
Also habe ich geplant. Im Mai kam der Heiratsantrag, im Oktober haben wir geheiratet.
3 Monate vorher
  • Location/Termin finden - wir wollten in meiner Geburtsstadt Cuxhaven heiraten. Also haben wir geguckt, ob Trausaal, Rathaus oder Leuchtturm. Wir haben uns für ein kleines Zimmer im Ritzebüttler Schloss entschieden, in dem auch meine beste Freundin bereits 2013 geheiratet hat. Und mit der Buchung des Raumes stand auch der Termin. Als Termin haben wir uns für einen Freitag in den Herbstferien entschieden, damit möglichst viele Verwandte, auch Kinder, die zur Schule gehen, kommen können.
  •  Gästeliste und Einladungen - wir haben keine türkische Großhochzeit, wir hatten ca 20-30 Gäste vorgesehen und luden sie ein, um zu sehen, wer Zeit hat, wer nicht. Daher möglichst schnell alle Einladungen raus.
  • Trauzeugen suchen - ja, auch diese Aufgabe sollte man nicht unterschätzen und ebenso einplanen, welche Aufgaben die Trauzeugen übernehmen sollen und wie viel Orga sie übernehmen. Da unsere Trauzeugen nicht aus der Gegend kamen, haben sie auch nicht viel bei der Organisation geholfen.
  • Budget Wie und wo wollen wir feiern? Brauchen wir einen DJ oder nur ein Essen, Buffet oder ein Menü? Vieles steht und fällt da mit dem Geld. Wir haben uns für eine standesamtliche Hochzeit und kleine Feier entschieden, um noch einmal größer kirchlich heiraten zu können, wenn uns das Budget dafür zur Verfügung steht.
  • Location suchen - für uns stand schon die Location für die Trauung fest, aber eine Location zum Feiern war in der Touristenstadt Cuxhaven gar nicht so einfach, da eben viel in den Herbstferien los ist - letztendlich haben wir uns für ein barrierefreies Restaurant in Döse entschieden, auch wenn mein Kumpel im Rollstuhl dann leider doch nicht zur Hochzeit kommen konnte.
  • Kleid und Outfit - mein Kleid war schnell gefunden. Ich habe in einem 20-Euro -Strandkleid mit 10 Euro Cardigan geheiratet und es sah von der Qualität aus wie sicherlich c. 200 euro. Das schwierigste war tatsächlich die Unterwäsche, da haben wir mange gefeilt und die wurde am teuersten. neben meinen Hochzeitsschuhen, die ich bis heute kein einziges Mal getragen habe, da ich eine Zerrung kurz vor der Hochzeit hatte und somit mit flachen Sandalen geheiratet habe.

Hochzeit in 3 Monaten planen - meine Checkliste
Noch 2 Monate
  • Probeessen - Neben Location ist Essen wirklich das Wichtigste, aber immer schwierig. Wollen wir den Omnivoren als Veganer das Fleisch verbieten? Gibt es Allergiker. Zum Glück war unsere Gastzahl überschaubar und wir entschieden uns für ein Buffet beim Griechen mit allem - also auch für Allergiker, Veganer und was es noch alles gab.
  • Hochzeitsreise  - für uns stand fest: Hochzeitsreise erst nach unserem ersten Semester an der Uni ... wir haben schließlich direkt vor Semesterbeginn geheiratet. Daher war das erst einmal nicht so wichtig. Geplant wurde unsere Hochzeitsreise dann erst konkret drei Monate nach der Hochzeit - es ging nach Paris und war traumhaft!
  • Hochzeitstorte - Meine beste Freundin ist zum Glück Bäckerin und Konditorin und hat ein gutes Händchen dafür, Torten für Veganer und Allergiker zu zaubern. Daher hatte ich hier weder Kosten noch große Probleme ... wir bekamen eine Zitronentorte und die beste Schokotorte aller Zeiten im klassischen Hochzeitstorten Stil und ohne großen Schnickschnack von ihr als Geschenk zur Hochzeit.
  • Fotograf - Auch hier hatte ich zum Glück durch TubeHamburg eine Freundin, die gut in Fotografie und Hochzeitsgast war, sie hat gratis großartige Fotos gemacht.
  • Anzug - Zum Glück hatte ich damit nichts zu tun, aber macht das lieber früher als zu spät, ein guter Anzug dauert meist ein paar Läden ... insbesondere bei Jona, der für einen Mann eine krass schmale Taille hat - zum Glück hat er einen guten Slim Fit Anzug von Tom Tailor gefunden, der sitzt, als wäre er maßgeschneidert.

Noch 1 Monat
  • Sitzordnung  - Eine gute Sitzordnung ist das A und O, denn nichts ist schlimmer, als wenn die Älteren mit Hörgerät neben den lauten Lukas und Mimi sitzen müssen - überall sollen die Leute sich gut unterhalten können, also müsst ihr bis spätestens jetzt wissen, wer zu eurer Hochzeit kommen wird. Und ein großer, großer Tipp: NIEMALS AUSNAHMEN MACHEN! Ich hatte bei meiner eigenen Hochzeit einen Riesenstress, weil mein ehemals bester Freund, der nun am anderen Ende des Landes lebt, erst eine Woche vor Hochzeit meinte: "Ich komme jetzt doch, ich krieg frei." Und einen Tag vor Hochzeit sagte er wieder ab ohne Angabe für Gründe, obwohl für ihn ein Hotelzimmer, Essen und alles mitgebucht war. Glücklicherweise war unsere Pension so kulant und hat uns nichts berechnet. Updates sind nicht nur auch für euch wichtig, sondern auch für eure Gastronomie, also gibt ihnen Bescheid, wenn Leute absagen.
  • Deko und Blumen - Ich gebe es ganz, ganz ehrlich zu. Ich hatte keinen Bock auf Brautstrauß, aber Mutti wollte Deko und Strauß, ich wollte meinen Kranz aus Strandlavendel im Haar. Also hab ich Mutti das machen lassen, eine Nachbarin von uns hat zum Glück einen kleinen Laden und hat uns tolle Deko gezaubert. Ich war wirklich hin und weg von meinem Kopfschmuck.
  • Trauringe - Eigentlich hatten wir schöne Ringe gekauft und ausgesucht, aber mein lieber Ehemann hatte sie im Hotelzimmer (1 Stunde vom Schloss mit dem Auto) vergessen und das erst 20 Minuten vor der Trauung bemerkt. Was folgte, war wie eine Szene aus Shopping Queen, nur ohne Kamera Team ... Jona rannte. Undnun haben wir zwei Paar Ringe, das ist recht praktisch, da so ein Ring nicht zu jedem Outfit passt.
  • Makeup und Frisur - Für mich kam keine Makeuptusse in Frage, ich mag es nicht, wenn ich von Leuten geschminkt werde, die nicht einmal den Unterschied zwischen Prima und Foundation kennen und denken, ein Lidschatten sei schon ein Augenmakeup. Also habe ich mich selbst mit Produkten eingedeckt und geschminkt und war auch sehr zufrieden. Mein I-Tüpfelchen war Gothica von Kat von D auf den Lippen, den ich kurz zuvor in Spanien gekauft habe. Probeschminken ist ein Muss, auch gerne mehrmals. Die Frisur hat mir meine Schwägerin gemacht, eine perfekte Flechtfrisur, wahrscheinlich besser und professioneller als alle Friseure im Umkreis von 100 km auf dem platten Land.
  • Hotels buchen  - wir haben nicht viel bei uns in der Gegend, Cuxhaven wäre mitten in den Ferien zu teuer gewesen.  Daher wurde es ein nettes Gasthaus gleich bei mir um die Ecke, wo meine Eltern auch vor einigen Jahren gefeiert haben.
  • Wegbeschreibungen und Kontaktdaten  - auch so etwas ist nicht zu unterschätzen, am besten ist natürlich eine WhatsApp Gruppe und ein Verantwortlicher, der allen verirrten Schafen hilft.

wallpaper-1019588
Das iPhone – Mehr als nur Kultstatus
wallpaper-1019588
Apfel-Kürbis Milchreis
wallpaper-1019588
Hand-Lettering: Feder und Tine
wallpaper-1019588
Bernie Sanders – der revolutionäre Sozialdemokrat
wallpaper-1019588
Danke {Karte}
wallpaper-1019588
Jodi Picoult: Kleine große Schritte
wallpaper-1019588
Cinny beim Kneipp Bloggertreffen 2017 Teil 3 #Werratal #5Säulen #Bloggerevent
wallpaper-1019588
Megamarsch Frankfurt 2017 – DNF ohne Gram