Himbeeren Pflanzen – lecker und gesund

Der Artikel “Himbeere Pflanzen – lecker und gesund” befasst sich mit der Pflanzenart, die generell zur Familie Rosengewächse gezählt wird.

Himbeeren Pflanzen – Auftreten

Himbeeren PflanzenDie Himbeeren Pflanzen können eine Größe von zwei Metern erreichen. Von Spätfrühling bis Spätsommer bilden sich reich verzweigte Blütenstände, die man botanisch auch Rispe nennt, aus. Die später gewachsenen Früchte können Farben von natürlich rot bis gelb oder sogar schwarz annehmen. Die Frucht hängt nur lose am Strauch, so dass eine Ernte durch den Menschen aber auch die Verbreitung durch Tiere relativ leicht ist. Die Himbeeren Pflanzen sind den ganzen Sommer über grün. Die Blüten sind sehr gut für Bienen und Hummeln geeignet, da reichlich Nektar zur Verfügung gestellt wird. Die Vermehrung findet auf zweierlei Arten statt. Zum einen über die natürliche Bestäubung durch Insekten. Zum anderen kann auch die ungeschlechtliche Vermehrung von den Himbeeren Pflanzen durchgeführt werden. Die Himbeere hat geografisch die Regionen von Westeuropa bis nach Sibirien beheimatet. Oftmals findet man die Himbeeren Pflanzen an Waldrändern oder Lichtungen.

Himbeeren Pflanzen – Historie und Erscheinungsbild

Bin zurück in die Antike wurde die Himbeere als Pflanze für die Heilung von Krankheiten eingesetzt. Die Himbeeren enthalten besonders viel Vitamin C, was den Alterungsprozess durch Abbau der Radikale im Körper verlangsamen kann. Bei den Himbeeren Pflanzen findet eine Unterscheidung zwischen Früchten im
Sommer oder im Herbst statt. Bekannte Sorten sind Tulameen, Zefa oder die deutsche Sorte Schönemann.

Himbeeren Pflanzen – Selber ziehen und essen

Um Himbeeren Pflanzen im Garten selber zu ziehen, sollte ein Drahtrahmen verwendet werden. Die Himbeeren sollten nach der Ernte je nach Sorte geschnitten werden, um das Austreiben im Frühjahr zu stärken und zu fördern. Die Himbeere kann roh verzehrt werden. Gerne verwendet man die Himbeere für Marmelade oder Kompott, um auch im Winter genug von dieser schönen Frucht essen zu können. Ein schöner Nebeneffekt der Himbeer Pflanzen ist die Unterstützung der Bienenvölker im Sommer mit Nektar.

Marc Krüger
Bilder (Stones/pixabay.de)


wallpaper-1019588
#09.12.17
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
Warum wir alle begrenzt sind?
wallpaper-1019588
Kurkuma-Trinkbrühe
wallpaper-1019588
Natursteine beleben den Garten
wallpaper-1019588
Walter von Zur Westen: Exlibris
wallpaper-1019588
{Rezension} Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo
wallpaper-1019588
[Rezension] Blutrote Dornen - Der verzauberte Kuss von Jennifer Alice Jager