Hightech-Surfbrett soll Surfstil in Daten umwandeln

Credit: Tecnalia/Pukas Surf

Vor einiger Zeit haben wir in einem anderen Artikel schonmal darüber berichtet, dass Studenten in San Diego (USA) ein Surfbrett mit einigen Sensoren ausgestattet haben, die an der Unterseite des Bretts montiert wurden um hauptsächlich die Geschwindigkeit der Fahrt zu messen.

Jetzt haben die Spanier einen draufgesetzt und das weltweit erste Surfboard gebaut, in dem alle nur denkbaren Sensoren bereits fix mit integriert sind. Das  soll einerseits erlauben bei Wettkämpfen den Stil des Surfers exakt zu messen, andererseits soll es die qualitative Weiterentwicklung von Surfboards garantieren.

der baskische Hersteller Pukas Surf und der Technologieanbieter Tecnalia haben bei der Ausstattung des Hightech-Boards nicht an Technologie gespart, direkt am Brett werden relevante Daten wie etwa Flex, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Winkel, jedoch auch GPS-Daten sowie die Position der Füße gemessen.

Pukas – Tecnalia Surfsens project from Pukas Surf on Vimeo.

Mehrere Surfprofis in Spanien wie etwa Aritz Aranburu und Hodei Collazo testen das System derzeit. “Die Rückmeldungen sagen, dass das Brett vergleichsweise weich zu steuern, dabei jedoch sehr gut ausbalanciert ist. Für Endnutzer gibt es praktisch keinen Unterschied”, erklärt Tecnalia-Forscher Iñigo Lazkanotegi. Die derzeitige Version des Boards ist ein voll funktionstüchtiger Prototyp. Über denkbare Schritte in Richtung Serienproduktion schweigen die Entwickler bisher noch.

Quelle:

Artikel auf pressetext.at


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München