Hier einmal etwas zum Schmunzeln!

Hier einmal etwas zum Schmunzeln!
  • Auf dem Mond können gar keine Menschen leben, bei Halbmond hätten die ja gar nicht genug Platz!
  • Als mein Dreirad kaputt war, hat mein Opa es opariert.
  • Am besten gewöhnt sich ein Baby an seine Eltern, wenn sich Mutter und Vater beim Stillen abwechseln.
  • Auf dem Spielplatz haben wir ein tolles Loch gegraben, aber Mami hat uns verboten, es mit nach Hause zu nehmen.
  • Das Schönste am Winter ist das Schneeballschlachten!
  • Das trojanische Pferd war nur außen ein Pferd, innen war es ein Wohnmobil.
  • Der Papa streut die Samen und die Mami legt ein Ei, so entstehen die Babys.
  • Die Banane konnte ich nicht essen, die hat Mami zu fest zugemacht.
  • Die Jahre, in denen der Februar 29 Tage hat, nennt man die Wechseljahre.
  • Die Polizei hat auch Hubschrauber, falls im Himmel mal was passiert.
  • Für Mädchen ist es besser, nicht zu heiraten, aber Jungen brauchen jemanden zum Putzen.
  • Ich hätte gern noch ein Brüderchen, aber meine Mutter nimmt immer Tampons.
  • Im Sommer darf ich immer kurzärmelige Hosen tragen.
  • Immer soll ich mein Zimmer aufräumen, dabei bin ich als Kind geboren, nicht als Sklave!
  • Je älter ein Mensch wird, desto teurer werden seine Zähne.
  • Man soll bei offenem Fenster schlafen, weil Atmen so gesund ist.
  • Mein Opa ist am Kopf barfuss.
  • Mein Opa spielt in der Blaskapelle die Thrombose.
  • Meine Mama hat ein Baby im Bauch, aber ich weiss nicht, wie sie das runtergeschluckt hat.
  • Meine Mama kauft nur von freilaufenden Bauern.
  • Meine Oma hat noch Dinosaurier gekannt.
  • Mit Müttern schimpft man nicht, die sind nämlich nützlich!
  • Müssen Mütter auch Gras essen, damit Milch aus den Brüsten kommt?
  • Oma ist der kostbarste Teil der Familie. die hat schon Altertumswert.
  • Wenn ein Mann Kinder hat, hat er auch die Frau am Hals.
  • Wenn Oma Zahnschmerzen hat, legt sie ihre Zähne einfach ins Glas
  • Man soll nicht töten, denn sonst tötet auch mal jemand zurück! 

Hier einmal etwas zum Schmunzeln!

Quelle: Karin Heringshausen