Hessen will Land der Windkraft werden

Das Bundesland Hessen will die Energiewende mit Hilfe der Windkraft vollziehen, zumindest wenn es nach einer auf dem hessischen Energiegipfel eingesetzten Arbeitsgruppe geht.

Auf zwei Prozent der hessischen Landfläche sollen vorrangig Windräder betrieben werden. Sie sollen bis zu 28 Terawattstunden, d.h. rund 70 Prozent des hessischen Strombedarfs abdecken.

„Je mehr Windkraft wir in Hessen haben, desto weniger sind wir auf Stromimporte angewiesen“, sagte dazu Al-Wazir (Hessischer Fraktionschef der Grünen und Mitglied der o.g. Arbeitsgruppe). Umso billiger werde auch die Energiewende. „Der Windstrom an Land kostet rund acht Cent pro Kilowattstunde. Vor der Küste, also offshore, aber 15 Cent pro Kilowattstunde.“

Quelle: fr-online.de


wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Sturm auf Teneriffa – Der unfreiwillige Abenteuerurlaub 2012
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Morrissey – Low In High School
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit