Herkunft und Geschichte von den Traumfängern

Die Legende erzählt, dass Iktomi, der Meister der Weisheit die Geschichte des alten spirituellen Lakota in Form einer Spinne erzählt. Und während er spricht  beginnt Sie ein Netz zu weben (ein Spinnennetz) und zwar auf einem Ring von Weideholz mit Federn und Pferdehaaren. Und als er fertig war, übergab er es an den alten Lakota und sagt; “das Spinnennetz ist ein perfekter Kreis, aber es gibt ein Loch in der Mitte,  um sich selbst und den Menschen zu schützen.” “Wenn du, an den großen Geist glaubst, dann wird das Netz deine Ideen fangen und alles Schlechte wird durch das Loch fallen.” Der edle Lakota zeigte es seinem Volk; die Sioux-Indianer, und diese begannen sein Leben als ein  Netzwerk zu verwenden. Sie glauben, dass der Traumfänger das Schicksal ihrer Zukunft in der Hand hat und es über ihren Betten hängen muss. Alpträume und  Flucht fallen durch das Loch in der Mitte des Netzes hindurch und hören auf Teil ihrer Träume zu sein, während das Gute im Netz des Lebens aufbewahrt wird.

herkunft <b>traumfangern</b> <b>new</b> yorktraumfangern new york" />traumfangern new york" title="herkunft traumfangern new york" />traumfangern new york" />

Etymologisch, stammt  das Wort Traumfänger aus der indianischen Kultur, Iháŋbla Gmunka in der Lakota-Sprache; es ist die Sprache Siouan, die von den Leuten der Lakota des Stammes Sioux gesprochen wird, das Ojibwe gehört zu der Indigenen-Sprache, die Algonkin-Sprachen; Asabikeshiinh bedeuet eine leblose Form des Wortes Spinne und Bawaajige Nagwaagan Falle für Träume. Es ist in der Regel ein handgemachtes Objekt, wo in einem Ring aus Weide ein riesiges Netzwerk eingewebt wird. Es ist mit Heiligen und persönlichen Gegenstände wie Federn und anderen Arten von Perlen verziert.

Die Traumfänger sind eine der faszinierendsten Traditionen der Indianer. Der Ursprung geht zurück zum Schutz durch den Einfluss auf die negativen Träume, es beschütz den Schlafenden und fängt die negativen Einflüsse in die Mitte des Netzes, welche mit den ersten Strahlen der Sonne verschwinden, während nur die positive Träume gefilterten werden und durch die Federn auf den Träumer gleiten, wo sie dann empfangen werden.

Seit Generationen ist es Teil der Kultur der amerikanischen Ureinwohner. Eines der Urelemente stammt aus der Tradition und der Bedeutung des Ringes für diese Kulturen, und weil es Stärke und Antrieb symbolisiert, beginnen viele der Symbole mit einem Ring, wie im Fall von des Traumfängers.

Sie wurden darüber hinaus in Kulturen der Einheimischen bekannt und jetzt gibt es viele, die es als dekoratives Objekt über ihren Betten hängen haben. Dies kommt also von den Stämmen der Indianer, die noch überleben, und weil sie nicht vernichtet wurden, obwohl sie selbst es in ihrer Kultur diese jetzt nicht mehr verwenden.

Die moderen Leute von heute verwenden viel dieser heiligen Objekte. Eine andere große Popularisierung kommt von Margaret Salinger, die Tochter von J.D Saliger, Autor von “die Wächter zwischen dem Roggen“, die die Idee des Traumfängers im Buch der Memoiren benutz und über ihren Vater schrieb; “Dream Catcher: A Memo”, übersetzt “Der Hüter der Träume”.


wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
Senf, Schalotten und Rind
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Hello CarPlay
wallpaper-1019588
Ashley Food - Mad Dog Inferno Hot Sauce
wallpaper-1019588
Persona 5 the Animation: Erster deutscher Clip veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sollte man gesehen haben – Naturattraktion “Ses Fonts Ufanes” sprudeln wieder