Herbst Hunger

Der Herbst ist in vollen Zügen bei uns angekommen. Was gibt es zu dieser Zeit schöneres als rote Blätter, Sonnenschein und natürlich die Zeit um leckere Eintöpfe und ähnliches zu kochen. Grundsätzlich mag ich den Herbst nicht so, aber wenn die Sonne scheint ist er mir gar nicht so unrecht.
Was ich am Herbst besonders mag ist die Kürbisküche. Man kann mit diesem leckeren Ding echt so viele tolle Sachen machen, dass man den ganzen Herbst jeden Tag etwas anderes aus Kürbis kochen könnte.
Cookies mag den Herbst auch nicht so gern, dennoch hat sie ein schönes Blogevent ins Leben gerufen an dem ich mich beteilige.
"Herbst Hunger" nennt sich dieses Event - und zu diesem Anlass gab es heute bei mir etwas, was an so einem schönen Herbsttag wie heute (eher Spätsommer - weils so warm ist) den Herbst Hunger stillt.
Herbst Hunger
Hirseknöderl mit Kürbis-Mandelsauce


Knöderl


1 kleine Tasse Hirse
1 1/2 kleine Tassen Wasser
Suppenwürze
Frühlingszwiebel
Alsan
Eiersatz für ein Ei (z.B.: 1/2 TL Pfeilwurzelmehl in kalten Wasser anrühren - ergibt ein Ei)
Salz, Pfeffer, Muskat


Sauce
1/2  Hokkaido
1 1/2 EL Mandelmus
Muskatnuss
1 TL Sieglindes Erdäpfelgewürz
1 kleine Knoblauchzehe
Pfeffer
1 Schuß Zitronensaft
Kokosöl
Hirse abspülen und in 1 1/2 Tassen Wasser nicht ganz gar kochen. Sobald die Hirse weich wird, Ofen abdrehen und ca. 15 Min. ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Frühlingszwiebel in kleine Stücke schneiden und in 3 EL Alsan anschwitzen. Eiersatz anrühren und beiseite Stellen. Sobald der "Butter" mit den Zwiebel leicht Farbe annimmt, von der Platte nehmen und die "Butter"-Zwiebel-Mischung zu der Hirse geben. Mit Salz, Pfeffer und Musakt abschmecken und das "Ei" dazu geben. Alles gut vermischen und Knöderl formen. Knödel auf einen Teller legen und ruhen lassen.
Salzwasser aufstellen und die Knöderl darin für ca. 5 Min. köcheln lassen (idealerweise macht man diesen Schritt erst wenn die Sauce fertig ist)
Für die Sauce, den Kürbis halbieren, entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Nun den Kürbis und Knoblauch in etwas Kokosöl anbraten und danach mit Wasser aufgießen. Den Kürbis gar kochen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren. Mandelmus dazugeben und
mit den Gewürzen und der Zitrone abschmecken. Nochmals etwas Wasser dazu geben und leicht kochen lassen (Sauce sollte nicht zu dick werden - ggf. nochmals Wasser hinzufügen)
Die Knödel nach 5 Minuten aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
Auf einem Teller die Sauce anrichten und einen Knödel darauf setzen. Evtl. mit etwas frischen Kräutern, Blütensalz o.ä bestreuen.
Mahlzeit!
Herbst Hunger
Herbst Hunger
Herbst Hunger
So und wieder ein Kürbisrezept mehr in meiner Liste. Die Knödel haben erstaunlich gut gehalten, da ich keine Brösel hatte, musste ich etwas improvisieren. Fazit - Ohne Brösel gehts auch gut, wenn man welche hat kann man diese auch gerne in den Knödelteig geben. Geschmeckt hat es super - Kürbis und Hirse passen gut zusammen. Und auch die Hirse in Knödelform zu essen ist für mich mal was Neues.
Was stillt euren Herbst Hunger?
Ich wünsch euch einen Schönen Abend und Alles Liebe!


wallpaper-1019588
Wassertemperatur Obzor: Aktuelle Wassertemperaturen für Obzor (Bulgarien) am Schwarzen Meer
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Ios: Aktuelle Wassertemperaturen für Ios (Griechenland) im Mittelmeer
wallpaper-1019588
Fruchtiger Salat mit Schweinemedaillons
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Lagos: Aktuelle Wassertemperaturen für Lagos (Portugal) am Atlantik