“Help-Flash” statt “Warndreieck”

Für die Generaldirektion Verkehr (DGT) ist klar: Notfalldreiecke können eine Gefahr auf der Straße darstellen, die es zu beseitigen gilt. Dies wurde von den Verantwortlichen bestätigt, die seit Monaten angekündigt haben, dieses Element, das jetzt in Autos obligatorisch ist, um Unfälle oder Pannen zu signalisieren, durch neue Lichtsignale (Help-Flash) zu ersetzen, ohne dass sie zum Abstellen aus dem Auto aussteigen müssten.

Derzeit ist als Datum für die offizielle Ersetzung das Jahr 2025 vorgesehen. In Erklärungen gegenüber Europa Press vor einigen Wochen warnte die stellvertretende stellvertretende stellvertretende Verkehrsdirektorin Ana Blanco vor der Gefahr von Notfalldreiecken.

“Help-Flash” statt “Warndreieck”

So starben nach Angaben aus dem Jahr 2018 “mehr als 20 Menschen auf Autobahnen und Schnellstraßen” durch Unfälle, die damit zusammenhängen, dass sie aus dem Auto aussteigen mussten, um Systeme zu platzieren, die, wie wir uns erinnern, auf zwei Seiten vor und hinter dem Auto mindestens 50 Meter entfernt (und in 100 Metern sichtbar) platziert werden müssen, während auf Autobahnen und Schnellstraßen nur einer benötigt wird, ebenfalls 50 Meter hinter dem Auto.

Das ist heute in der Allgemeinen Verordnung über Fahrzeuge festgelegt, die derzeit nur die Verwendung einer Leuchtvorrichtung als optionales Element empfiehlt. Innerhalb der nächsten 5 Jahre ist jedoch geplant, dass der Gesetzentwurf reformiert wird, um ihn schrittweise zu ersetzen. “Heute muss der Benutzer das Fahrzeug verlassen und das Dreieck platzieren, und das ist zu dem Zeitpunkt, zu dem die Person verletzlich wird, also halten wir es für angemessener, im Fahrzeug zu bleiben, indem wir dieses Vorsignal durch ein anderes ersetzen”, bestätigte auch Ana Blanco.

Der stellvertretende Direktor der DGT gibt ein Beispiel, dem im Vereinigten Königreich zu folgen ist, wo es bereits verboten ist, Dreiecke auf Autobahnen und Schnellstraßen zu setzen. Die Frage ist nun, wie werden die neuen Beleuchtungsgeräte aussehen? Diese neuen “Hinweise” werden auf dem Fahrzeug angebracht, um besser sichtbar zu sein. Eines der besten Beispiele, die wir heute mit dem vor 3 Jahren entwickelten Help Flash System haben.

Aber es ist nicht nur ein Warnschild, sondern kann auch die Notrufnummer 112 nach der Platzierung bei Bedarf anrufen sowie den Standort und eine Warnung an die Versicherung und die Pannenhilfe senden. Aufgrund seiner geringen Größe ist es ratsam, ihn im Handschuhfach des Autos oder in der Tür, um nicht jederzeit aus dem Auto steigen zu müssen. Seine Verwendung ist mit den geltenden Vorschriften kompatibel und funktioniert durch ein dreifaches gelbes Blinksignal.

“Help-Flash” statt “Warndreieck”9.9 (98.59%) | 795 Bewertung[en]
Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
Miasma Chronicles bietet XCOM-Kämpfe in einer postapokalyptischen Welt die zum Erkunden einlädt
wallpaper-1019588
Monster Hunter Rise neue Monster und Inhalte mit Update 3 bereits Ende November
wallpaper-1019588
Cult of the Lamb ist der große Gewinner bei den Australian Game Developer Awards 2022
wallpaper-1019588
Disney Dreamlight Valley Tiere bekommen mehr Interaktionen – können sie bald gestreichelt werden?