Hellau…Wie war Karneval bei euch?

Hallo ihr Lieben,

so endlich bin ich wieder komplett zuhause. Erst einmal die Katzen versorgt und dann bin ich gleich an den Rechner getiegert um euch mein Erlebtes zu zeigen. Wie vielleicht der ein oder andere mitbekommen und gelesen hat, hat es mich über Karneval nach Düsseldorf zu einem sehr guten Freund verschlagen, der dann auch noch am Rosenmontag seinen Geburtstag feiern konnte. Ich als kompletter Karnevals- und Faschingsmuffel hab mir natürlich nicht entgehen lassen, wenigstens seinen Geburtstag zu feiern und ich muss sagen, die Karnevalsstimmung hat mich einfach mitgerissen. Zuerst wollte ich ja als Gothicgirl gehen, in voller Montur mir Corsage, Stiefeln und Mantel. Als ich mir dann das ganze aber noch einmal durch den Kopf hab gehen lassen und mir ja von vornherein der Zombie verboten wurde, kam ich dann darauf einfach in meinem neuen Dirndl zu gehen, was sich dann auch noch als supergute Idee rausstellte, denn gesehen haben wir gerade mal drei Mädels in Dirndln. Eine wahre Rarität also. Natürlich habe ich auch noch ein Foto für euch gemacht, beziehungsweise hat das JP für mich übernommen.

20140303_100407

Mein erstes Dirndl – Ein Kleid mit dem sogar ich mich anfreunden kann!

Nachdem das Kostüm fest stand, haben wir uns erst einmal einen Geburtstagskuchen gegönnt. Ich nannte ihn liebevoll “Den Heartattack-Kuchen”, JP hatte sich das Rezept selbst ausgedacht und so wurde das gute Ding am Vortag gebacken um am Montagmorgen verteilt zu werden.

20140303_081139

Er war wirklich super super lecker, aber auf nüchternen Magen einfach zu süß. Neben Erdnussbutter, Schokopaste und Marshmallowcream war die Kirschkonfitüre wirklich das einzige gesunde an dem kompletten Kuchen. Ich denke auf jedem Kindergeburtstag ist das Ding wirklich der Renner, aber nach einem Halben Stück brauchte ich erst mal etwas deftiges ^^

In Düsseldorf angekommen haben wir uns erst einmal aufgemacht um uns den Umzug anzusehen. Wir haben wirklich nur einen Bruchteil des kompletten Umzugs gesehen, der angeblich um die 300 Wägen gehabt hätte, aber nach gefühlten 3 Stunden haben wir kapituliert und sind weiter um im Nähkörbchen einzukehren und ein wenig zu tanzen. Nach dem ein oder anderen Happen (deftigen) Essen ging es dann gegen Abend aber auch schon wieder zurück zu JP nach Hause. Es war einfach sehr anstrengend bei dem nicht gerade wunderschönen Wetter…also wärmten wir uns erst einmal mit einer heißen Dusche und einer Tasse Tee auf, ehe wir den Abend dann mit einem Film ausklingen haben lassen.

Fotos vom Umzug:

20140303_131358

Die drei standen vor uns ^^ Einfach nur cool!!!

 

20140303_135713

20140303_143405

Zwei richtig coole Wägen!

20140303_132935

20140303_13122620140303_13181620140303_13204620140303_13152820140303_13211420140303_132851

Gestern kamen wir dann wieder zurück nach Stuttgart, wo mein Freund und ich dann erst einmal einen Nacht bei seinen Eltern schliefen und heute fuhr ich dann letztendlich noch komplett nach Hause. Morgen muss ich dann wieder ran und Arbeiten. Mal sehen was dieser Monat so bringt, nächste Woche habe ich mir dann vorgenommen Bewerbungen zu schreiben, denn langsam aber sicher geht es doch ans Examen ran. Wird also langsam Zeit. Dennoch muss ich sagen, haben mir die 5 Tage super gut getan und es war einfach mal genial, jemanden den man seid 3-4 Jahren übers Internet kennt endlich live zu treffen! Hoffe das wir das noch öfter wiederholen können, denn JP will ich in meinem Leben ganz sicher nicht mehr missen!!

Wie war denn euer Karneval? Habt ihr gefeiert?

Liebe Grüße

blanco


wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Aufregendes Jahr 2018
wallpaper-1019588
Hotel Apartament Sa Tanqueta
wallpaper-1019588
Nach Nazigruß-Debakel: Marco van Basten wird aus FIFA 20 und Ultimate Team verbannt
wallpaper-1019588
Geklaute Fotos und Texte auf Facebook
wallpaper-1019588
Menschen im Museum – Jackie