Helium-Festplatten mit 14 Terabyte von Toshiba

Helium-Festplatten mit 14 Terabyte von ToshibaToshiba hat jetzt eine neue Familie heliumgefüllter Festplatten mit hohen Kapazitäten angekündigt, die vor allem für Betreiber großer Rechenzentren und für Cloud-Computing-Anbieter gedacht sind.

Die Modellreihe MG07ACA des Konzerns startet mit Festplatten, die im normalen 3,5-Zoll-Format ein Speichervolumen von 12 oder oder sogar 14 TByte erreichen.

Diese hohe Speicherdichte bei relativ niedrigem Strombedarf schafft der Hersteller dadurch, dass er beim 12-TByte-Modell 8 Platter und beim 14 TByte-Modell sogar 9 Platter in dem Festplattengehäuse unterbringt.

Die Gehäuse werden dann mit Laser-Schweiß-Technik versiegelt, um zu verhindern, dass das Helium entweicht. Die Heliumfüllung des Gehäuses soll eine im Vergleich zum Vorläufermodell um 50 Prozent bessere Energieeffizienz bringen. Helium hat nur ein Siebtel der Dichte von Luft, was die Scherkräfte verringert und die Wärme besser leitet.

Toshiba hat schon mit der Bereitstellung von Mustern der neuen Baureihe an seine Kunden begonnen. Die Auslieferung größerer Stückzahlen ist im ersten oder zweiten Quartal 2018 zu erwarten – Preise wurden allerdings bisher noch nicht genannt.


wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Eiweißdiät
wallpaper-1019588
Bingo-Offensive gegen Impf-Deppen
wallpaper-1019588
Eyja was schon wieder?
wallpaper-1019588
Die 5 besten Tipps gegen Müdigkeit in der Schwangerschaft
wallpaper-1019588
Jack Gelee - Sie Ist Vorne Gut Gebaut (Alles Nur Geklaut)
wallpaper-1019588
Aloo Gobi (Blumenkohl-Curry)