Helena Rubinstein

Es gibt wohl kaum eine Frau, die nicht ständig auf der Suche nach der perfekten Creme, Lotion oder sonstigen Pflegeprodukten ist, die ihre Haut jünger, frischer und ebenmäßiger erscheinen lassen. Alle, die in der schier unendlichen Flut von Kosmetikprodukten und Werbeversprechungen zu versinken drohen, sollten sich unter Umständen an den Produkten von Helena Rubinstein versuchen.

shutterstock_107087048


Helena Rubinstein wurde 1870 als Tochter eines jüdischen Lebensmittelkaufmanns in Krakau geboren. Nach ihrem Umzug nach Australien kam sie – aufgrund von Cremes, die ihre Mutter ihr aus Polen geschickt hatte – auf die Idee mit Kosmetikprodukten zu handeln. Zunächst wollte sie Cremes lediglich importieren und weiter verkaufen. Doch schon bald kam ihr die Idee, diese Cremes selbst herzustellen und eröffnete den ersten Schönheitssalon Australiens in Melbourne. Die von ihr hergestellten Cremes bestanden damals  überwiegend aus einer  Mixtur von Kräutern, Mandelöl und Rinderfett.

 
1914 emigrierte die Familie in die USA, wo Helena Rubinstein schließlich bis 1920 ihre eigene Kosmetiklinie entwickelte, die auch heute noch unter dem Namen Helena Rubinstein besteht.  Heute umfasst das Sortiment eine große und vielfältige Produktpalette. Vor allem die Bereiche Sonnen-und Körperpflege, dekorative Kosmetik und Gesichtspflege werden nahezu vollständig abgedeckt. Daneben gibt es allerdings auch Spezialprodukte für besonders empfindliche Gesichtszonen wie Augen und Lippen sowie zahlreiche Anti-Aging-Produkte. Im Bereich der dekorativen Kosmetik können Frauen auf eine breite Palette an hochwertigen und vor allem innovativen Produkten zurück greifen. Von Foundation über Make-up, Mascara, Lidschatten und Lippenstift ist alles dabei und lässt jedes Frauenherz höher schlagen.


wallpaper-1019588
7 Gründe eine Nintendo Switch zu kaufen
wallpaper-1019588
[Comic] We are Robin [2]
wallpaper-1019588
Die schwierigsten Spiele
wallpaper-1019588
Skistöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Skistöcke