Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell

Einen Genuss für die Sinne sollen die neuen Flachtafeln von Heilemann sein.
Durch ihre besonders schöne Optik mit dekorativem Rankenmuster fallen sie sofort ins Auge, sagt die Werbung auf der Internetpräsenz von Heilemann.
Hübsch sind sie, das stimmt.
Insgesamt gibt es 8 verschiedene Sorten. Neben denen, die ich gekauft habe, finden sich noch eine Edelbitterschokolade mit 62% Kakao, eine Edelvollmilchtafel mit 32% Kakao und eine Chili Edelbitter im Sortiment.
Fast alle werden im "großen" Format mit 80 Gramm und als Minitäfelchen mit 35 Gramm angeboten.
Cranberry, Edelbitter und Edelvollmilch gibt es nicht in klein, Ingwer und Chili nicht in "groß".
Weiß der Teufel, warum.
Darum wurde die Cranberry-Crisp Schokolade eben als unglaublich große 80 Gramm Tafel gekauft.
Und zuerst vernascht:
Cranberry-Crisp:
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-KaramellIch finde nicht, dass die Verpackungen der Heilemann Schokoladen bisher besonders hässlich waren, aber diese sind wirklich noch ein bisschen ansprechender und edler.
Die flache Form gefällt mir persönlich im Allgemeinen nicht besonders gut, aber sie soll wohl den hochwertigen beziehungsweise edlen Look unterstreichen.
Und sie sorgt für einen besonders lautes Knackgeräusch beim Abbrechen des ersten Teststückchens.
Ein leicht herb-fruchtiger, milchiger Duft macht Lust aufs Probieren.
Beim ersten Kontakt werde ich mit einem einerseits typisch säuerlichen Cranberrygeschmack, andererseits aber auch seltsam süßen Geschmack konfrontiert. Ich kann es schwer beschreiben.
Neben echten Cranberries wurden auch natürliches Cranberry-Aroma mit anderen Aromen verwendet. Was auch immer diese anderen Aromen sein mögen, sie beeinträchtigen den Genuss ein wenig.
Für 32% Kakao befinde ich die Edelvollmilchschokolade als ein bisschen schwach auf der Brust. Sowohl die Milch-, als auch die Kakaoaromen sind ziemlich schnell verflogen.
Dafür gibt es zur Textur erfreuliches zu berichten. Das knackige Fruchtgranulat sorgt immer wieder für Abwechslung zwischen der zarten Schokolade.
Alles in Allem finde ich, dass die Cranberry-Crisp nicht die beste Schokolade von Heilemann ist, aber eine nette fruchtige Abwechslung.
Lediglich die Edelvollmilchschokolade, die ich sonst als solide von Heilemann gewohnt bin, kann meine Erwartungen nicht erfüllen.
Fazit: In erster Linie eine Schoki fürs Auge, erst in zweiter für den Gaumen.
7,7 Punkte.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell
Inhalt/Preis:
80 Gramm sind für 1,90 Euro zu haben.
Zutaten:
Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Cranberry (0,6%), Fruktose, natürliches Aroma, natürliches Cranberry-Aroma mit anderen natürlichen Aromen, Emulgator: Sojalecithine; natürliches Vanille-Aroma.
Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Gluten und Ei enthalten.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell
Natürlich besitzen auch die kleinen Tafeln das filigranes, hübsches Blumenmuster und die flache Form.
Die unterschiedlichen, kräftig gefärbten Verpackung in grün, gelb, blau und orange bringen mich in Frühlingslaune und machen sich bestimmt auch gut im Osternest.
Ich starte mit der Tafel mit dem höchsten Kakaogehalt und "arbeite" mich nach unten vor.
Ingwer: 
Und zwar ist das die Ingwerschokolade inklusive gewagten 62% Kakao.
Mir fällt auf, dass Ingwer fast immer in der Kombination mit Zart- oder Bitterschokolade angeboten wird.
Ähnlich wie Chili.
Wahrscheinlich werden durch den hohen Kakaogehalt die Gewürzaromen besser unterstützt...
Wie auch immer.
Der Kakaogeschmack ist selbst für mich als Verächter hochprozentiger Schokoladen noch nicht zu stark.
Der Ingwer kommt einmal als Ingwergranulat, bestehend aus Äpfeln und 5,8% Ingwerpulver sowie gemahlenem Ingwer und Ingweraroma daher. Trotz diesen ganzen unterschiedlichen Ingwerzusätzen wird die Sache nicht zu scharf, sondern unterstützt wirklich, wie ich vermutete, den Kakaogeschmack.
Eine wirklich feine, dunkle Ingwerschokolade.
7,4 Punkte.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell


Kaffee-Caramel:
Mit durchschnittlichen 32% Kakao kommt diese Edelvollmilchschokolade daher.
Und der ungewöhnlichen Kombination von Kaffee und Karamell.
Auf dem Verpackungsfoto wurde flüssiges Karamell abgebildet.
Und was finde ich dann in der Schokolade? Nur Karamellcrisps!
Hätte man sich aufgrund der Größe der Schoki denken können, nett ist das aber trotzdem nicht.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Die Karamell Crisps sind schmeckbar, aber insgesamt zu hintergründig.
Denn die Röstkaffeearomen aus 1,4% Kaffeebohnen dominieren zu sehr. So ist auch verhältnismäßig wenig von der eigentlich guten Schokolade zu schmecken.
Für Fans von Kaffeesplittern mit Schokoladengeschmack und einem Hauch Karamell zu empfehlen.
Alle anderen finden sicher an anderer Stelle ihr Glück.
7 Punkte.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell
Bourbon Vanille:
So muss eine Bourbon Vanille Schokolade aussehen. In einem appetitlichen Cremeton wird sie geliefert und besitzt diese vielen, kleinen Vanillepunkten, die man auch deutlich schmeckt.
Trotz nur 0,1% gemahlener Vanille!
Na gut, Vanille-Aroma und "anderen natürlichen Aromen" (was auch immer das bedeuten mag), tragen ebenfalls zum Vanillegeschmack bei.
Wobei eine gute Vanilleschokolade außer echter, gemahlener Vanille keine Aromen nötig haben sollte.
Der Rest ist nichts zum in-die-Hände-klatschen, aber solide: zarter Schmelz, angenehmer Milchgeschmack, nicht ganz so süß.
Passt.
7,5 Punkte.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell
Crisp:
Im Gegensatz zu der Bourbon Vanille enthält die weiße Crispschokolade keine gemahlene Bourbon-Vanille, sondern nur natürliches Vanille-Aroma.
Schade, denn die hätte dem süßen Milchgeschmack und den leicht nach Weizen schmeckenden Kügelchen sicher eine zusätzliche feine Note gegeben.
Die Crispies sind im Verhältnis zur Größe der Tafel ausreichend vorhanden und zwar nicht wahnsinnig, aber ganz gut knusprig.
Alles in allem eine gute, aber nicht wahnsinnig tolle, weißen Knusperschokolade
7,5 Punkte.
Heilemann Cranberry-Crisp, Ingwer, Bourbon-Vanille, Crisp und Kaffee-Karamell
Inhalt/Preis:
37 Gramm wiegt ein Minitäfelchen für jeweils 0,95 Euro.
Zutaten:
Ingwer:
Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Ingwergranulat (2,2%) (Zucker, Äpfel, Traubenzucker, Feuchthaltemittel: Glycerin; Ananasfasern, Ingwerpulver (5,8%), Säureregulator: Zitronensäure), Ingwer (gemahlen) (0,25%), natürliches Ingwer-Aroma mit anderen natürlichen Aromen (0,2%), Emulgator: Sojalecithine.
Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Milch, Gluten und Ei enthalten.
Kaffee-Karamell:
Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Röstkaffee (geschrotet) (1,4%), Karamell-Crispies (0,7%) (Zucker, Glukosesirup, Butterreinfett, natürliches Aroma, Salz, Emulgator: Sojalecithine), natürliches Aroma, Emulgator: Sojalecithine; natürliches Vanille-Aroma.
Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Gluten und Ei enthalten.
Bourbon-Vanille:
Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, gemahlene Bourbon-Vanille (0,1%), natürliches Vanille-Aroma mit anderen natürlichen Aromen, natürliches Vanille-Aroma, Emulgator: Sojalecithine.
Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Gluten und Ei enthalten.
Crisp:
Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Crispies (2%) (Weizenmehl, Zucker, Weizenmalz, Emulgator: Rapslecithin; Salz, natürliches Aroma), natürliches Vanille-Aroma, Emulgator: Sojalecithine.
Kann Spuren von Nüssen, Mandeln und Ei enthalten.

wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021