Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

172-L

  • TROCKENE ZUTATEN:
  • 1 Tasse GF Mehl*
  • optional 1/2 TL Xanthan Gum (falls GF-Mehlmischung noch kein Bindemittel beinhaltet)
  • 30 g Traubenzucker
  • 1/2 TL Finesse Zitronenaroma
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • FEUCHTE ZUTATEN:
  • 100 ml Reis- oder Mandelmilch
  • 80 g Pflanzenmargarine
  • 60 ml Reissirup
  • Frische Heidelbeeren
  • *Füllvolumen von ca. 240 ml (siehe Tipps)

Was macht man mit ein paar übrigen Beeren, die für Muffins, Kuchen usw. aber zuwenig sind? Ganz einfach – Cookies! Und diese Kekse sind genial – sie kommen mit wenigen Zutaten aus, sind einfach zu machen und schmecken wirklich lecker! Sie sind überhaupt nicht trocken, ganz im Gegenteil – fluffig locker und saftig, erinnern sie von der Konsistenz her schon fast an flache Muffins :-) . Diesmal habe ich diese Kekse mit ein paar übrigen Heidelbeeren gebacken, aber es können die verschiedensten Beerensorten wie Johannisbeeren, Himbeeren oder Brombeeren verwendet werden!

Zubereitung

Das Backrohr bei 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

In einer Schüssel die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen gut vermengen. Die feuchten Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit einem Stabmixer kurz mixen. Sodann die Margarine-Reismilch-Mischung zur Mehlmischung geben und mit dem Schneebesen alles zu einem glatten Teig rühren – der Teig sollte eine cremige und klebrige Konstanz haben; sollte er zu trocken sein dann noch 1-2 EL Pflanzenmilch hinzufügen und für den Fall dass er zu flüssig erscheint einfach noch etwas Reismehl untermischen.

Mit einem Esslöffel kleine Kugel-Portionen im Abstand von ca. 2 cm auf dem Backblech platzieren – beim Backen breiten sich die Kekse ein wenig aus. Ein paar Heidelbeeren auf die Teigkugeln geben und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- & Unterhitze für 17-19 Minuten leicht goldbraun backen.

  • Backtemperatur: 180°C Ober- & Unterhitze
  • Backzeit: 17-19 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei – Laktosefrei – Caseinfrei – Ohne Milch – Sojafrei – Ohne Ei/Eifrei – Nussfrei – Fructosefrei / Fructosearm – Zuckerfrei – Histaminarm – Hefefrei – Vegan – Vegetarisch

Tipps

  • Für diesen Mürbteig habe ich folgende selbstgemischte GLUTENFREIE MEHLMISCHUNG verwendet:

2/3 Tasse Weißes Reismehl (160 ml)
1/3 Tasse Maisstärke (oder Kartoffelstärke oder Tapiokastärke) (80 ml)
1/2 TL Xanthan Gum

  • Hier habe ich weitere Beispiele für helle Glutenfreie Allzweck-Mehlmischungen.
  • Wie schon oben erwähnt, können die verschiedensten Beeren wie zB Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, … verwendet werden.
  • Anstelle des Zitronenaromas von Dr. Oetker kann natürlich auch 1/2 TL geriebener Zitronenschalen verwendet werden – ich hatte nur leider keine Bio-Zitrone im Haus.
  • Für eine Schoko-Cookies kann man auch ein paar Schokoladen-Stücke anstelle der Beeren in den Teig mischen.

 

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

Heidelbeer-Kekse glutenfrei, eifrei & fructosearm

 


wallpaper-1019588
Unkraut im Rasen – Rasenunkräuter bekämpfen
wallpaper-1019588
Rasen aerifizieren – Vorgehensweise und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Tomatensamen gewinnen – Methoden und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Rasen mulchen – Geeignete Technik und Verfahren