Hauptstadtbarsch

Der Hauptstadtbarsch wird mitten in Berlin, auf dem Gelände einer ehemaligen Malzerei gezüchtet.
Kurze Transportwege, keine aufwendigen Kühlketten - quasi aus dem Wasser direkt auf die Ladentheke.
Die Firma ECF Farmsystem betreibt in Berlin die größte innerstädtische Aquaponik Farm, in der Fischaufzucht und Gemüseanbau kombiniert werden.
Die Barsche werden einerseits in 13 großen Becken gezüchtet, andererseits wird das mit wertvollen Nährstoffen angereichte Wasser in das angrenzende Gewächshaus geleitet und versorgt somit Kohl-, Tomaten- und Paprikapflanzen mit natürlichem Dünger.
Es kommen wöchentlich ca. 700 Barsche in den Verkauf.
Hier könnt ihr euch über die ECF-Farm in Berlin informieren
In der letzten Woche habe ich uns auch einen dieser Barsche gekauft. Die Frische sieht man im förmich an. Er hat glasklare Augen und sein Fleisch ist noch richtig schön fest. Und es riecht nicht nach Fisch.
Hauptstadtbarsch
Ich habe ihn nur gewaschen, gesalzen, mehliert und mit Rosmarin in einer Pfanne mit heißen Butterschmalz gebraten.
Hauptstadtbarsch
Hauptstadtbarsch
Dazu gab es dann in Butter geschwenkte Petersilien-Kartoffeln.
Leider muss ich sagen, dass von unserem 500 g schweren Barsch nur sehr wenig auf den Tellern landete. Er hat einen großen Kopf, Schwanz- und Rückenflosse.
Hauptstadtbarsch
Ein 500 g schwerer Fisch kostet ca. 8 €. Und einen braucht man anscheinend pro Person.
Aber wenn ihr einen bekommt,
lasst ihn euch schmecken

wallpaper-1019588
Kondenstrockner Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Kondenstrockner
wallpaper-1019588
Riskantes Sicherheitsleck betrifft Millionen Android Smartphones
wallpaper-1019588
Gintama: Konkreter Starttermin des neuen Films bekannt
wallpaper-1019588
COVID-19 | eXtrem steigende Fallzahlen | Die Bedeutung der Quarantäne — short version