Haselnuss-Panna-Cotta

Haselnuss-Panna-Cotta

Ich stehe einfach auf verschiedene Varianten von Panna Cotta, nun mal eine nussige Version mit Haselnussmus. Sehr lecker und wer auf Haselnuss steht der steht auch auf diese Panna Cotta!

für ca. 6 kleine Weckgläser á 80 ml

Zutaten:

1 Vanilleschote (Bezugsquelle: ankerkraut.de)

40 g Zucker

500 ml Bio-Sahne (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

4 Blätter weiße Bio-Gelantine (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

ca. 70 g Bio-Haselnussmus von Rapunzel (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de) Haselnuss-Panna-Cotta

Zubereitung:

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote mit dem Zucker und der Sahne in einen Topf geben und einmal aufkochen. Danach beiseite stellen und für mind. eine halbe Stunde ziehen lassen.

Die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne durch ein feines Sieb in eine Schüssel geben und ca. 50 ml davon in einen Topf geben. Die Sahne im Topf leicht erwärmen und die ausgedrückte Gelantine darin auflösen.

Sahne-Gelantine-Gemisch unter die restliche Sahne rühren und das Haselnussmus dazugeben und gut verrühren. Haselnuss-Panna-Cotta

Die Masse in Gläser füllen und gut auskühlen lassen. Dann mit Folie abdecken und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum Servieren, entweder direkt aus den Gläsern löffeln oder mit einem scharfen Messen die Ränder lösen und die Panna Cotta stürzen.

Haselnuss-Panna-Cotta

Bei mir gab es noch einen Fruchtspiegel aus Blutorangen dazu. Hierfür habe ich Blutsaftorangen ausgepresst und den Saft mit etwas Stärke angedickt.

Haselnuss-Panna-Cotta