Happy Birthday lieber Mr. M. ....und dazu ein wenig Improvisation!


Happy Birthday lieber Mr. M. ....und dazu ein wenig Improvisation!Happy Birthday lieber Mr. M. ....und dazu ein wenig Improvisation!
Malakofftorte... öhm ja klar, wenn sich der liebe Mr. M. das zum Geburtstag wünscht, dann wird das natürlich in die Tat umgesetzt... doof nur, wenn man (ich) gar nicht weiß, was das eig. ist?!
Gut, zum Glück gibt es Internet... die Basis - eine Torte mit Löffelbiskuit / Biskotten, ähnlich dem Prinzip eines Tiramisus. Fein, der erste Schritt wäre geschafft! Aber dann... ja dann wurde es ausgefallen denn absolut jedes Rezept das mir auf meiner Suche begegnet ist hat eine andere Creme bzw. Füllung für diese Torte vorgesehen! Die einen machen das Ganze hauptsächlich aus Sahne, manche lassen einen gebackenen Boden weg und nehmen nur Biskotten, andere machen eine Sabayon-Creme in die Füllung und für ganz feine Schleckermäuler gibt es noch die Variante mit Bananen drin! ...so, die Auswahl an Kombinationen war also groß und da ich nicht wusste, welches nun das "Original" schlecht hin ist, hab ich einfach alles kurzerhand zusammen gewürfelt und eine eigene Kreation daraus gemacht, natürlich MIT Bananen... optisch hat sie mit dem Klassiker wohl kaum etwas gemein, aber das Innenleben schmeckt auf jeden Fall super... ob man sie nun aber Malakofftorte nennen sollte, das überlasse ich lieber anderen... bei uns heißt sie einfach Super-Leckere-Geburtstags-Bananen-Biskotten-Torte... ist ja auch wurst wie sie heißt, Hauptsache sie schmeckt!
...natürlich gab es auch noch andere feine Dinge zum Schlemmen - keine Sorge, Euch wird nichts entgehen!
Happy Birthday lieber Mr. M. ....und dazu ein wenig Improvisation!


Zutaten für eine Springform mit ca. 20cm Durchmesser:
Tortenboden

2 Eier

60g Butter + etwas mehr zum Einfetten
60g Zucker
60g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
2 EL Wasser
1 Pr. Salz
Creme

75ml Milch

45g Zucker
1/2 PK Vanillezucker
3 Blatt Gelatine
1 Ei
1 Pr. Salz
200ml Sahne
3 EL Rum
Außerdem

ca. 20 Biskotten

2 Bananen
1 Tasse Espresso (oder starker Kaffee)
1 EL Rum
400ml Sahne

Handrührgerät

Schneebesen
Tortenring
Spritzbeutel + Sterntüllenaufsatz

Zubereitung:


  • Backofen auf  180 Grad Umluft vorheizen.
  • Springform fetten.
  • Für den Tortenboden die Eier trennen.
  • Eidotter, Zucker & Wasser mit dem Handrührgerät schaumig rühren bis es hellgelb beworden ist. Das Öl mit einem Schneebesen einrühren.
  • Mehl & Backpulver mischen und unterheben.
  • Eiweiß mit dem sauberen Handrührgerät steif schlagen und das Salz einrieseln lassen. Ebenfalls unterheben.
  • Teig in die Form füllen, glatt streichen und ca. 20 min goldgelb backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Für die Creme das Ei trennen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Milch mit Eidotter, Zucker und Vanillezucker über einem Wasserbad mit dem sauberen Handrührgerät schaumig rühren bis die Masse leicht beginnt zu binden.
  • Eicreme vom Wasserbad nehmen, Gelatine ausdrücken und in die noch warme Creme einrühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  • Rum ebenfalls einrühren und die Creme an einem kühlen Ort etwas anziehen lassen bis sie zu gelieren beginnt.
  • In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem sauberen Handrührgerät steif schlagen und das Salz einrieseln lassen.
  • Danach die Sahne mit dem sauberen Handrührgerät steif schlagen.
  • Nun beides gemeinsam unter die Creme heben bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Den Tortenring um den Tortenboden herum anlegen und fest ziehen.
  • Bananen schälen und in Scheiben schneiden.
  • Nun den Tortenboden mit einer dünnen Schicht Creme bestreichen und die Bananenscheiben eng darauf verteilen. Diese nun mit einer weiteren dünnen Schicht Creme bestreichen.
  • Den Rum in den Espresso rühren und die Biskotten damit tränken. - ich gebe den Kaffee in einen Suppenteller, nehme zwei Biskotten und fahre mit beiden Seiten einmal durch so dass sie ausreichend getränkt sind. Ich mag es nicht, die Biskotten erst in der Torte zu beträufeln, da das Innenleben dann immer zu feucht wird.
  • Nun die getränkten Biskotten eng auf die Creme legen, zur Not die Biskotten zerbrechen so dass sie gut hinein passen. Nun wieder eine Cremeschicht darüber geben und so lange verfahren, bis die Creme aufgebraucht ist. Bei mir hat es für zwei Biskottenschichten gereicht - die Torte sollte oben mit einer Cremeschicht abschließen.
  • Nun die Torte mind. 2h kalt stellen.
  • Danach den Tortenring vorsichtig von der Torte lösen.
  • Sahne mit dem sauberen Handrührgerät steif schlagen und in eine Spritzbeutel füllen, etwas Sahne übrig lassen und die Torte provisorisch damit einstreichen, so dass man den Tortenboden in keinem Fall sieht und alles schön weiß ist.
  • Nun die Torte nach Belieben verzieren. Ich habe große Kreise aufgespritzt die ein wenig wie Rosen aussehen, sowohl oben als auch an der Seite. Ganz easy und schnell gemacht.
-> Torte bitte innerhalb von zwei Tagen vernaschen da rohes Ei in der Füllung ist!
-> Die Rosa-Optik bekam die Torte in dem ich feinen, rosanen Zucker darüber gesiebt habe, den wiederum bekam ich von einer lieben Bekannten aus Frankreich, leider weiß ich nicht wo es den in Wien geben könnte?!

wallpaper-1019588
Waldweihnachtsmarkt Velen – lohnt sich der Eintritt?
wallpaper-1019588
Auf ins Abenteuer Schule ! - Die neuen duo- Schulboxen 2018 sind da! + Verlosung!
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Da drin hats für jeden etwas
wallpaper-1019588
Easy IKEA Hack mit Hocker Marius: Nude & Plywood
wallpaper-1019588
Unser Kinderbuch-Tipp: Ich sehe was, was Du nicht siehst - Die total verrückten Fahrzeuge & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Auberginen-Chorizo-Pfanne mit Risoni