Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis

rote-bete-gruenkohl-quiche03

Denke ich an Grünkohl, so denke ich vor allen Dingen an meine Mutter. In Hamburg geboren und als norddeutsche Deern aufgewachsen, liebte sie Grünkohl über alles. Mindestens einmal im Jahr lud sie ihre Freundinnen zum Grünkohl-Essen ein, ganz traditionell mit Pinkel, einer Grützwurst. Mich hätte man zu dieser Zeit damit jagen können. Allein der Geruch ließ mich Küche und Esszimmer meist fluchtartig verlassen.

Etliche Jahre später waren der Monsieur und ich am 11.11 um 11.11Uhr in Köln unterwegs. Ein sehr lustiger und sehr feucht-fröhlicher Ausflug war das! Der nächste Tag dagegen war dann nicht mehr so lustig. Das letzte Kölsch war wohl eins zu viel gewesen. Irgendwann am Nachmittag war ich endlich bereit zur Nahrungsaufnahme und zwar eine möglichst deftige! Ich erinnere mich nicht mehr daran, was der Monsieur von der Karte wählte, aber ich konnte meine Augen und Gedanken auf einmal nicht mehr von dem Wort “Grünkohl” abwenden. Ohne Pinkel, dafür aber mit gewürfelten und knusprig gebratenen Kartoffeln. Lecker war das! Und zwar so sehr, dass der Grünkohl es seither in jedem Jahr auch auf unseren Tisch schafft.

Nun bin ich ja nicht so sehr der Freund für waghalsige Experimente. Weder bei der Frisur oder der Nagellackfarbe und schon gar nicht bei einer Zutat, die ich jahrelang komplett gemieden habe. Ich war doch gerade erst dabei, mich überhaupt mit diesem grünen Kohl anzufreunden! Also gab es Grünkohl bei uns in den letzten Jahren ausschließlich gekocht und mit gewürfelten und knusprig gebratenen Kartoffeln, sowie einer Grützwurst für den Monsieur.

Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und manchmal befinde auch ich mich in experimentierfreudiger Revoluzzer-Stimmung. Daher bekommt ihr heute den Grünkohl auch als Quiche serviert. Als Grünkohl-Quiche zusammen mit Roter Bete, Kürbis und Grünkohl-Pesto, das Ganze auf einem Teigboden aus Kichererbsenmehl, was die Quiche besonders würzig macht.

Ich glaube, ich werde in Zukunft häufiger experimentierfreudig sein!

Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis | Madame Cuisine Rezept

Zutaten für den Quiche-Teig (für eine 28cm Form):

  • 250g Kichererbsenmehl (es geht natürlich auch normales Weizenmehl, aber das Kichererbsenmehl macht die Quiche besonders würzig und verleiht ihr eine leicht orientalische Note)
  • 125g kalte Butter
  • 1 Teel. getrockneter Rosmarin
  • ½ Teel. Kreuzkümmel
  • Salz
  • 4 EL kaltes Wasser

Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Quiche-Form damit auskleiden.

Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis | Madame Cuisine Rezept

Zutaten für den Belag

  • 2 Knollen Rote Bete
  • 200g Kürbis, z.B. Butternut oder Muskatkürbis
  • 200g Grünkohl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Chiliflocken, Salz und Pfeffer
  • 3 Eier
  • 200g saure Sahne
  • 120g Briekäse

Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis | Madame Cuisine Rezept

Zubereitung: Grünkohl-Quiche

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Rote Bete und den Kürbis putzen, schälen und in möglichst gleich große Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ja 2 EL Weißweinessig darübergeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen für etwa 20-25 Minuten garen.
  2. Den Grünkohl waschen, putzen und grob hacken. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Ofengemüse geben. Alles mit 2 Löffeln gut durchmischen und für die restlichen 5 Minuten in den Ofen schieben. Sobald das Gemüse gar ist, herausnehmen, etwas abkühlen lassen und auf dem Teigboden verteilen.
  3. Die Eier mit der sauren Sahne verrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer und den Chiliflocken würzen. Den Briekäse würfeln. Die Hälfte der Würfel zur Eier-Mischung geben, anschließend alles über das Gemüse gießen. Die restlichen Käsewürfel darüber verteilen.
  4. In der Mitte des auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofens für etwa 30 Minuten backen.

Während die Quiche im Ofen ist, das Grünkohl-Pesto zubereiten. Hierzu nehmt ihr:

  • 200g Grünkohl
  • 100g Kürbiskerne
  • ca. 250ml mildes Olivenöl
  • ½ Teel. frisch abgeriebene Zitronenschale
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 75g frisch geriebener Pecorino

Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis | Madame Cuisine Rezept

  1. Die Kürbiskerne in einer kleinen beschichteten Pfanne für einige Minuten goldbraun rösten.
  2. Den Grünkohl waschen, putzen und grobe hacken.
  3. Alle Zutaten, bis auf den Pecorino, in eine hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem cremigen Pesto pürieren.
  4. Zum Schluss den fein geriebenen Pecorino dazugeben und alles noch einmal kräftig mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.

Sobald die Grünkohl-Quiche fertig gebacken ist, mehrere Teelöffel von dem Pesto über die Quiche träufeln. Kurz stehen lassen und am besten lauwarm servieren.

Grünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbis | Madame Cuisine RezeptGrünkohl-Quiche mit Rote Bete und Kürbisvon Sonja am 3. Dezember 2016

Vorbereitung: 45 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 30 Minuten

Nährwert pro Portion ca.: 380 Kalorien

wallpaper-1019588
Schrill, schriller, Lotz
wallpaper-1019588
Folge 47: John Aigner – Ketten sprengen - Mann-Sein
wallpaper-1019588
Gipfelstürmer
wallpaper-1019588
Der Traum vom Wohnen
wallpaper-1019588
System Shock 3 – Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Nach einer kleinen Pause geht es jetzt endlich weiter mit der #buntundgluecklich challenge ❤️ zusammen mit @diyundso @wolkenmalerin_ @_sanz_art_ und mir ☺️ gehostet und ihr dürft alle mit machen und uns unterstützen 💁‍♀️ Heute zeige ich meine Feder in ...
wallpaper-1019588
Review: Der freie Vogel fliegt Band 1
wallpaper-1019588
Mord in Chemnitz - Ab in die zweite Runde