Grünkohl-Quiche

Mann, das wird jetzt aber echt Zeit, dass hier mal ein neues Rezept auftaucht! Ich hatte schon ein ziemlich schlechtes Gewissen, aber momentan ist irgendwie viel los…  Jedenfalls habe ich es nun endlich mal wieder geschafft, etwas zu kochen, das ich vorher noch nie gemacht habe (was ja die Voraussetzung für einen neuen Blogeintrag ist). Und: Es war ein wenig experimentell, aber sehr lecker!

Grünkohl alias Kale ist ja momentan so ein Instagram-Gemüse, will sagen, irgendwie angesagt. Gesund war er auch schon, bevor er berühmt wurde. In meiner Heimat, dem Ruhrgebiet, isst man Grünkohl mit Kartoffeln untereinander gemanscht und dazu dann Mettwurst. Lecker – bis auf die Mettwurst.

In dieser Quiche ersetzt der Räuchertofu die Fleischeinlage und gibt gleichzeitig den „speckigen“ Geschmack, der bei Grünkohl nicht ganz unwichtig ist. Wenn Ihr keine Vegetarier seid, könnt Ihr anstelle der Tofuwürfel natürlich auch ganz ordinäre Speck- oder Schinkenwürfel verwenden (soll mal keiner sagen, hier würden dem Karnivoren keine Alternativen geboten!).

Die Quiche reicht locker für 6 hungrige Leute (wären dann 2 Stücke pro Person) und schmeckt auch am nächsten und übernächsten Tag aufgeräumt gut.

Grünkohl-Quiche

Grünkohl-Quiche (12 Stücke)

500 g Grünkohl (ich nehme TK-Ware, ist sonst so viel Arbeit!)

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

125 ml Gemüsebrühe

250 g Mehl (ich nehme gern Dinkelmehl)

2 EL Wasser

100 g Halbfettbutter

50 g Magerquark

1/2 TL Salz

1 gute Handvoll Basilikumblätter

250 g Milch

4 Eier

Salz, Pfeffer

100 g geriebenen Käse (Parmesan, wenn Ihr es nicht so intensiv mögt, nehmt einfach Light-Reibekäse)

1 Stück Räuchertofu

Zwiebel hacken und in wenig Öl anschwitzen. Gefrorenen Grünkohl und Brühe dazugeben, Deckel drauf und ca. 20 Minuten auftauen und garen lassen (gelegentlich umrühren). Dann Deckel abnehmen und den Grünkohle weitere 15 Minuten garen, bis das Wasser komplett verkocht ist (mittlere Stufe). Etwas abkühlen lassen.

Derweil aus Mehl, Wasser, Butter, Salz und Quark einen Teig kneten. Den Boden einer  Springform mit Backpapier auslegen und den Rand etwas einfetten. Teig platt drücken, in die Form legen und darin so ausbreiten, dass alles gleichmäßig verteilt ist und ein 3 Finger breiter Rand entsteht. Kühl stellen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Basilikum, Eier, Salz, Pfeffer, Milch und Käse in einen hohen Becher geben und mi dem Pürierstab zu einem Gut verarbeiten. Räuchertofu klein würfeln und unter den Grünkohl heben, dann die Masse auf dem Teigboden verteilen. Den Guss darüber geben und die Form etwas rütteln, damit sich alles gut verteilt. Auf der untersten Schiene des Ofens ca. 40 Minuten backen und dann mit Salat servieren.

Pro Stück 6 WW-Punkte nach der aktuellen Rechnung 😉

Grünkohl-Quiche

Grünkohl-Quiche


Einsortiert unter:Pizza, Pasta, Quiche, WW-tauglich

wallpaper-1019588
Das schönste Muttertagsgeschenk / Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Neue Förderung für zündende Geschäftsideen – Gründerstipendium.NRW
wallpaper-1019588
Pranayama – durch richtiges Atmen den Körper heilen
wallpaper-1019588
Fotogruppe der NMS Mariazell gewinnt Hauptpreis
wallpaper-1019588
Adventskalender Türchen #16: 1x 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung für zwei Personen im Restaurant Jolesch Berlin
wallpaper-1019588
Poo! Ja, Peng?
wallpaper-1019588
Kokos-Himbeer-Balls
wallpaper-1019588
Unkompliziert und schnell gestylt: Ein Outfit für die Familienfeier unterm Tannenbaum