Grosse Komponisten: Irving Berlin

Einer der erfolgreichsten Komponisten der populären amerikanischen Musik ist ohne Frage der am 11. Mai 1888 im Russischen Kaiserreich geborene Irving Berlin.

Der Sohn eines jüdischen Kantors wanderte mit seinen Eltern bereits 1891 in die USA aus.

Mit 14 Jahren begann er das Klavierspiel zu erlernen; dies geschah nach Gehör und ohne Lehrer. Notenlesen konnte Berlin nicht.

Seinen Weltruhm begründete er mit dem Song “Alexander´s Ragtime Band” noch vor 1920.

Nachdem Berlin ein eifgenes Theater gegründet hatte widmete er sich schliesslich der Arbeit für den aufkommenden Tonfilm.

Einen seiner bis heute größten Erfolge landete er dabei 1942. Für den Film “Holiday Inn” mit Bing Crosby und Fred Astaire verfasste er mit “White Christmas” einen Titel, der eigentlich nicht als Weihnachtslied gedacht war – aber zu  d e m  Klassiker des Genres werden sollte.

Zur Hymne der USA wurde sein Song “God Bless America”, der noch vor dem Zweiten Weltkrieg entstand und von der Sängerin Kate Smith gesungen wurde.

Berlin´s Musical “Annie get your gun”, das 1946 entstand, ist bis heute im Repertoire der Musicaltheater zu finden.

Weitere bekannte Evergreens von Irving Berlin sind u.a. “I´ve got my love to keep me warm”, “Blue Skies”, “There´s no business like Show Business” oder “They say it´s wonderful”.

Der Komponist starb am 22. September 1989 im hohen Alter von 101 Jahren.



wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Pasta di Mandorle
wallpaper-1019588
Mein ÖV-Freudeli
wallpaper-1019588
Aktuell auf der WL # 8/2018
wallpaper-1019588
Reisetipp: B&B Hotels und warum Instagram eine Hassliebe ist