Glücklich!

Glücklich!Was ist eigentlich Glück?
Was macht Dich glücklich?
...und wie fühlt sich "glücklich sein" in Dir an?
Glück ist ein prickelndes Gefühl, das nach meiner Ansicht nicht täglich und vierundzwanzig Stunden lang erlebt werden kann.
Momente voller Glück sind kostbar!
...und ich finde, es lohnt sich, wenn Du Dich mit Deinem Glück beschäftigst.
Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit!
Auf der Suche nach einer (stimmigen) Definition für Glück habe ich folgende Blickwinkel gesammelt:
  • Psychologisch betrachtet fühlt sich glücklich, wer sich in Harmonie und Einklang mit seinen Taten befindet.
  • Aus philosophischer Betrachtung lässt sich das Glück als idealen Zustand vollkommener Zufriedenheit (Wunschlosigkeit) wahrnehmen, der aus eigenem Wirken (Action, Handeln) und entsprechendem Gegen- und Zusammenwirken entsteht.
  • Biologisch definiert, sind es körpereigene Botenstoffe (Dopamin, Serotonin, Oxytocin?) die Glücksgefühle auslösen?
...und aus welchem Blickwinkel schaust Du?
Was macht Dich glücklich?
Warum macht Dich das glücklich?
Wie kannst Du Glück wahrnehmen?

Meine Meinung:Die Erfüllung und Befriedigung körperlicher und seelischer Grundbedürfnisse schenkt Glücksgefühle.
Haben unterschiedliche Menschen unterschiedliche Bedürfnisse?
Jeder Mensch ist einzigartig und ein Individuum, den es kein zweites Mal geben kann und dennoch unterscheiden sich die Bedürfnisse der Menschen nur wenig.
Aber:
Jeder Mensch nimmt seine Bedürfnisse in unterschiedlicher Wertigkeit und Wichtigkeit wahr.
...und auch die eigenen Bedürfnisse sind (wie alles Andere) der Veränderung unterworfen.
Körperliche Grundbedürfnisse:
Essen, Trinken, Wärme, Schlafen, Sex, Sauberkeit, etc.
Seelische Grundbedürfnisse:
Liebe und Beziehungen
Komfort und Sicherheit
Bedeutung und Anerkennung
Abwechslung
Wachstum
Energie weiter geben
Sehr oft verbirgt sich hinter einem bewusst wahrgenommenen Wunsch ein unbewusstes (nicht wahrgenommenes) Bedürfnis. Unbewusste Bedürfnisse drücken sich häufig in Emotionen und Gefühlen aus und werden manchmal von einem (bewussten) Wunsch überdeckt.
Beispiel:
Hinter dem bewussten Wunsch ein neues Auto zu besitzen, könnten sich verschiedene seelische Grundbedürfnisse verbergen.
Bedürfnis nach Komfort und Sicherheit?
Bedürfnis nach Abwechslung?
Bedürfnis nach Bedeutung und Anerkennung?
Wird das Bedürfnis tatsächlich durch die Wunscherfüllung und mit dem Auto befriedigt?
Wirst Du durch das Auto glücklich?
...oder ist das neue Auto möglicherweise ein Umweg, der das Bedürfnis möglicherweise temporär befriedigt?
Deine Emotionen und Gefühle helfen Dir, Deine Bedürfnisse zu erkennen und erzeugen den Antrieb für Befriedigung..
Mein Tipp:
Finde für Dich heraus, für welche Bedürfnisse  in Deinem täglichen Leben bereits gut gesorgt ist und auch, welche Bedürfnisse Dir noch Raum zur Verbesserung bieten.
Wenn es Dir gelingt Deine Bedürfnisse zu erkennen, kannst Du sie leichter befriedigen.
Alles was Du brauchst und Dir wünschst, ist längst irgendwo auf dieser Welt vorhanden und Du brauchst nur Deinen persönlichen Zugang dazu zu finden.
Entspannung verbunden mit Imagination und Visualisierung helfen.
Prickelnde Glücksgefühle erzeugen eine positive Wirkung in allen Lebensbereichen und breiten sich in Körper, Geist und Seele aus.
Sehr oft entsteht daraus dann Zufriedenheit, die viele gute Gefühle auslöst und weitere Glücksgefühle erst möglich macht.

Übrigens:

Findest Du, dass alle Bedürfnisse erfüllt werden müssen?
Wie fühlst Du Dich, wenn sich Dein Bedürfnis (noch) nicht befriedigen lässt?
Nach meiner Meinung müssen nicht alle Bedürfnisse restlos befriedigt werden, aber ich finde, Du solltest es dennoch versuchen.
Die Zuwendung und Aufmerksamkeit, die Du Dir (und Deinen Bedürfnissen) schenkst, kann viele gute Gefühle erzeugen und Dich ganz nebenbei Zufriedenheit fühlen lassen.
Ich wünsche Dir viele glückliche Momente, die Du intensiv und anhaltend fühlen kannst.
Besser und besser,
Gaba

wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
Jobradar, Ausgabe des 1. Quartals 2018
wallpaper-1019588
Ständige Blähungen? Ein Alarmsignal!
wallpaper-1019588
{OOTD} It Colour Ultraviolet
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (237): Die Vertreibung des Wunders und des Wundersamen
wallpaper-1019588
Neue E-Manga von Carlsen ab 30. April
wallpaper-1019588
Bundesgartenschau in New York