Ein guter Morgen?

Ein guter Morgen?Heute war ich schon ganz früh wach und draußen und dort gab viel zu sehen, hören, fühlen, riechen und zu schmecken. Das beeindruckende Schauspiel, wenn sich die dunkle Nacht in einen hellen Tag verwandelt, findet alltäglich statt und wird vermutlich genau deshalb (auch von mir!) so selten bewusst erlebt und gewürdigt.
Es war alles andere als ruhig im Isartal.
Viele Menschen sind im Morgengrauen schon aktiv und eilen per Bahn oder im eigenen Auto ihrem Tagwerk entgegen.
Frühaufsteher?
Menschen, die den frühen Morgen genießen?
Ein fröhlicher Tagesbeginn?
Ein Blick in (fast ausschließlich) angespannte Gesichter, vermittelte mir den Eindruck, dass da vermutlich einige Nachteulen aus dem warmen Nest gepurzelt sind ;-): und das frühe Aufstehen als täglicher Akt an Willenskraft und Durchhaltevermögen praktiziert wird.
Kann ein Tag gut werden, der mit einem Kraftakt beginnt?
Wie beginnst Du Deinen Tag?
Nimmst Du Dir Zeit für einen guten Morgen?
Was macht Deinen Tag zu einem guten Tag?

Mein Tipp:
Fünf Minuten! - Werde wach, bevor Du aufstehst!
Plane beim Aufwachen (wenn möglich vor dem Klingeln des Weckers) fünf Minuten zum wach werden ein. Vielleicht magst Du im Bett bleiben (vorsicht nicht wieder einschlafen ;-) oder ein bisschen frische Luft schnappen? Vielleicht magst Du auch die erste gute Tasse Kaffee oder Tee sofort genießen?
Was Du tust ist dabei nicht entscheidend.
Dein Tag kann besser beginnen, wenn Du Dich auf ihn freust.
Fünf Minuten Zeit am frühen Morgen sind eine hervorragende Investition, wenn Du Dir mit allen Sinnen vorstellst, wie Dein Tag sich gestalten soll.
Was willst Du sehen?
Was willst Du hören? (,,,riechen, schmecken und fühlen?)
Was möchtest Du heute gern erleben?
Was für Gefühle wünschst Du Dir für den heutigen Tag?
Ein guter Tag entsteht, weil Du ihn zu einem guten Tag machst!
Deine Gedanken werden zu Worten und Taten.
Vielleicht können Dir folgende Glaubenssätze (Affirmationen) dabei helfen aus Deinem Tag einen guten Tag zu gestalten:
Ich bin wach und freue mich auf alles Gute, was dieser Tag für mich bereit hält.
Ich werde diesen Tag genießen und meine Zeit gut dafür nutzen, mir etwas Gutes zu tun.
Ich freue mich auf die Menschen, die mir heute begegnen werden und werde Ihnen das auch zeigen.
Ich werde aufmerksam sein und auf meine guten Gefühle achten.
Für heute wähle ich mir bewusst Liebe, Lachen, Freude und Fröhlichkeit als Begleiter aus.
Ich bin dankbar für diesen guten neuen Tag und alle Möglichkeiten, die er für mich bereit hält.
...und wenn ich jetzt gleich meinen Tag beginne, tu ich das mit einem Lächeln, mit Freude und Liebe.
Ich wünsche Dir einen guten Tag!
So, wie Du ihn für Dich gut finden und erleben magst.
Besser und besser,
Gaba

wallpaper-1019588
MOMENTE: Sportliche Ambitionen
wallpaper-1019588
JAHRESPOLL: Die Songs des Jahres 2017
wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Quickie Week: Wie reagiere ich bei Shitstorms? — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
Alle Farben sind schon da
wallpaper-1019588
Kleine Pastetchen mit Süßkartoffel und Aubergine
wallpaper-1019588
Foto: Weißer Flieder in voller Blüte
wallpaper-1019588
Bienenstich Striezel