Glem Vital - Cranberry & Acaí Beeren

Glem Vital - Cranberry & Acaí BeerenLeckere Früchte für schöner aussehendes Haar
Besonders Frauen mit sehr langen Haaren haben das Problem, dass sich die Spitzen schon sehr strohig und somit automatisch auch ungepflegt anfühlen. Es ist kaum möglich für das Haar eine perfekte Pflegeserie zu finden, das alle Bedürfnisse abdeckt, doch gegen dieses Problem findet man bei Glem Vital die Lösung. Jedenfalls, wenn es um spaltige Haare geht, die schön und gepflegt aussehen wollen. Mit drei Produkten der Serie soll man nun gut ans Ziel kommen.
Beginnend beim Shampoo ist dieses handzuhaben wie jedes andere auch. Man nimmt einen kleinen Klecks, massiert ihn in die Haare ein und spült das ganze aus. Wenn man will, kann man das natürlich wiederholen. Und schon hier kommt einem der einmalig, fruchtige Duft nach verschiedenen roten Beeren in die Nase. Was ich besonders toll finde, ist, dass der Geruch bis zu einem Tag lang deutlich an den Haaren zu riechen ist.
Genauso wie das Shampoo, hat auch der Kurbalsam dieselbe Duftnote. Die Konsistenz ist hier aber fester und die Farbe Weiß statt Silber. Bei Pflegekuren ist es wirklich nicht nötig, viel davon zu benutzen. Für meine langen Haare, die mir circa bis zur Taille reichen, benutze ich daher eine walnussgroße Menge von dem Balsam. Es lässt sich leicht in den Haaren verteilen und auch beim Auswaschen kommt der Kurbalsam noch an einige Stellen, die man mit den Fingern nicht gut erreichen konnte. Gut an diesem Produkt ist auch, dass man es nicht einwirken lassen muss, damit es seine Wirkung entfalten kann.
Zuletzt gibt es noch die Sprüh-Pflege, die aber nicht von Glem Vital sonder von Schauma ist. Da beide Produkte aber aus dem Hause Schwarzkopf kommen, hat auch die Sprüh-Pflege denselben Geruch nach Früchten. Hier war ich mir ziemlich unsicher, was die Anwendung anging, da die Konsistenz sehr fest ist und es sich hier ja eigentlich um ein Spray handelt. Die Pflege hat auch eine weiße Farbe und das schürte meine Zweifel. Doch die waren unbegründet, denn erstaunlicherweise ließ sich durch den Spray-Kopf, die eigentlich feste Masse, sehr gut und unsichtbar im Haar verteilen. Hier gilt dasselbe Prinzip wie bei einem gewöhnlichen Spray: Aus einiger Entfernung auf die Haare sprühen und nicht ausspülen.
Fazit
Auch wenn ich mich wiederhole, muss ich sagen, dass der Duft umwerfend ist und das alleine schon eine Überlegung wert ist, sich die Produkte zu kaufen. Andererseits sollten sie aber auch was können. Aber auch hier kann ich guten Gewissens sagen, dass man keine Bedenken haben muss. Meine spaltigen Haare fühlen sich geschmeidiger und glatter an, was ich besonders dem Kurbalsam und der Sprüh-Pflege zuschreibe. Doch leider werden meine Haare schon ziemlich schnell fettig, wenn ich diese Produkt-Serie benutze. Das ist eigentlich ein großer Minuspunkt, da ich fettige Haare sehr hasse und für die Pflege meiner langen Haare auch eine gewisse Zeit brauche. Wer kein Problem mit fettigem Haar hat, kann hier aber gerne zugreifen.
Irie Rasta Sistren dankt Glem Vital herzlichst für die Bereitstellung dieser Produkte.

wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Benefiz-Party für die Familie von Jens Büchner
wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
[Werbung] Trend it up Powder Blush 010
wallpaper-1019588
Der Zollstock
wallpaper-1019588
Muslime werden Christen oder „Habeckis“, dann klappt’s mit dem lebenslangen Asyl
wallpaper-1019588
Unschuldsengel - Dieses Kind ist der Horror