Glasnudelsalat mit Teriyaki-Tatar

Glasnudelsalat mit Teriyaki-Tatar

Glasnudelsalat mit Teriyaki-Tatar

Ich liebe die asiatische Küche mit ihren vielfältigen Geschmacksrichtungen und so kam ich auch nicht drumherum, das Teriyaki-Tatar mit Glasnudelsalat aus der aktuellen Lecker nachzukochen. Das die asiatische Küche nicht nur ausgesprochen lecker ist, sondern auch noch gesund darüber brauche ich wohl nicht zu berichten, aber interessant sind hier auch die unterschiedlichen Gattungen von Hackfleisch die es gibt! In dem Glasnudelsalat wird Tatar, das magerste Hackfleisch verwendet.

Kleine Hackfleischkunde:
In Deutschland ist das weit verbreiteste Hackfleisch, das gemischte Hack aus Rinder- und Schweinehackfleisch, mit einem Fettgehalt von max. 30%. reines rinderhack hingegen kommt mit max. 20 % Fett aus. Das Schweinehack hat bis zu 35% Fett und wird gewürzt gerne als Mett auf dem Brötchen gegessen. Und dann gibt es noch das Beefsteakhack mit max. 6% Fett, es ist aus Rinderhack und wird auch Tatar genannt. Wichtig bei allen Hackfleischarten ist, dass es noch am Tag des Kaufes/Herstellung verarbeitet wird, eine Ausnahme bildet hier das Hackfleisch dass unter Schutzatmosphäre verpackt wurde, es hält einige Tage.

Zutaten für 4 Personen   4 Knoblauchzehen 2 EL Öl 500 g Beefsteakhack 5 EL Teriyakisoße Salz, Pfeffer, Zucker 125 g Glasnudeln 2 hellgrüne Spitzpaprika (ich hatte rote) 1 Bund Lauchzwiebeln 1 Bund Koriander (ich hatte Minze) 1 rote Chilischote (ich hatte eine gelbe) 1 Stück (ca. 20 g) Ingwer 1 Limette 4–5 EL Sojasoße 3 EL Sesamöl   So gehts   1. Knoblauch schölen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Tatar darin krümelig braten. Knoblauch kurz mitbraten. Teriyakisoße zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. 2. Glasnudeln in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Min. quellen lassen. Abgießen und mit einer Schere in ca. 8 – 10 cm lange Stücke schneiden. 3. Paprika putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in schräge Ringe schneiden. Koriander waschen und die Blätter vom Stiel zupfen. 4. Für das Dressing die Chili putzen und in feine Ringe schneiden (wer es scharf mag, der lässt die Kerne dran). Ingwer schölen und fein reiben. Limetten auspressen. Limettensaft, Sojasoße, Chili, Ingwer und 2-3 TL Zucker verrühren. Sesamöl unterrühren. 5. Hack, Nudeln, Paprika, Lauchzwiebeln, Koriander und Dressing mischen. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Glasnudelsalat anrichten.   Guten Appetit   Quelle: Lecker April 2014

 


wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
Ryanair bietet Flüge ab 7,99 Euro – bis Mitternacht
wallpaper-1019588
naturalsmedizin.com sagt DANKE
wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Immer mehr Senioren sind im Netz unterwegs. Was machen sie dort eigentlich?
wallpaper-1019588
Idles: Live is what you make it