Geschichten Teil 2 – Dankbare Reporter

Heute gibt es wieder einmal eine sehr schöne Geschichte von Gisela Rieger aus dem Buch „Inspirationen für´s Herz“

Geschichten Teil 2 – Dankbare Reporter

Dankbare Reporter

Blitzlichter durchfluteten die traumhafte Wohnung einer berühmten Innenarchitektin. Nach den Fotoaufnahmen saß das Reporterteam eines Magazins im Wohnzimmer der Dame, um diese noch zu interviewen.

Nach den üblichen Fragen erkundigte sich ein Reporter, ob die vielen großen Glasbehälter, die alle mit unzähligen kleinen Steinchen gefüllt waren, der neueste Trend seien?«

Lächelnd antwortete die Architektin: »Ach, das wäre schön! Wissen sie, es gab in meinem Leben Zeiten, die nicht sehr rosig waren! Damals fing ich an, immer wenn ich für irgendetwas dankbar war, ein Steinchen in einen Glasbehälter zu geben.

Anfangs hatte ich nur ein großes Einmachglas. Als ich feststellte, welche positive Wirkung meine »Dankbarkeitssteinchen« auf mich hatten, wurden meine Gläser immer größer und immer mehr.

Ich erkannte, dass, wenn man dankbar ist, man immer mehr Dinge, Situationen und Menschen im Leben anzieht, für die man dankbar sein darf.

Jedes Mal wenn ich in mir Gefühle von Ärger, Ungeduld, Unzufriedenheit oder dergleichen spürte, schenkte ich meinen Dankbarkeitssteinchen ganz besondere Aufmerksamkeit.

Manchmal nahm ich bewusst ein paar Steinchen in die Hand und spürte diese wunderbare Energie. Seither erkenne ich, wie schön das Leben ist und dass ich offensichtlich »steinreich« bin!«

Die Reporter wurden ganz still, beinahe andächtig. In der nächsten Ausgabe war ein berührendes Interview abgedruckt, das rege Resonanz zeigte.

Noch Jahre später bekam die Architektin Dankesbriefe von vielen Lesern, welche ihr schilderten, welch positiver Wandel in ihrem Heim und Leben eingezogen sei.

So sind die schlichten Gläser, gefüllt mit verschiedensten Steinchen, in vielen Haushalten zu einem Trend geworden.

Nachahmung und Weiterempfehlung ist erwünscht!

© Gisela Rieger; aus dem Buch „Inspirationen für`s Herz“ ; ISBN 978-3-00-050869-1

  •  Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

(Jean-Baptiste Massillon,französischer Geistlicher, 1663 – 1742)

Ihr Lieben

Es ist nicht nur eine wunderschöne Geschichte, sondern auch sehr zu empfehlen, dies auch wirklich zu TUN. Seit vielen Jahren schon schreibe ich mir jeden Tag 3 bis 5 Dinge auf, für die ich sehr dankbar bin.

Geschichten Teil 2 – Dankbare Reporter

Dazu trage ich jeden Tag und zu jedem Anlaß mein Dankbarkeitsherz bei mir, um immer wieder zu fühlen, dass es auch in den schwierigsten Zeiten Dinge gibt, für die ich einfach dankbar sein kann.

Herz und Verstand

Herz und Verstand

Die Dankbarkeits Steine oder auch das Dankbarkeitsherz bewahren uns nicht vor traurigen Momenten und unguten Gefühlen, da müssen wir durch, doch sie erinnern uns immer wieder an das schöne und gute Gefühl der Dankbarkeit. Dadurch kommen wir schneller wieder aus dem Strudel der negativen Energien heraus und in die Lebensfreude.

Geschichten Teil 2 – Dankbare Reporter

Wer dankbar jeden Sonnenstrahl genießt, wird auch mit den Schattenseiten des Lebens leichter fertig werden, denn Dankbarkeit bringt die Sonne in uns selbst zum strahlen (Helmut Mühlbacher)

Geschichten Teil 2 – Dankbare Reporter


wallpaper-1019588
Phoenix Reisen: 1,5 Millionen Euro Spende ….
wallpaper-1019588
Vegan Thai Pumpkin Soup
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis 2017 – die Nominierten
wallpaper-1019588
Lotteriemonopol rechtswidrig: Nach Auffassung des Verwaltungsgerichts München verstößt das Monopol gegen Unionsrecht und Verfassungsrecht
wallpaper-1019588
Rezension: Health Food
wallpaper-1019588
Today’s outfit: Altrosa auf dem Weihnachtsmarkt
wallpaper-1019588
Adventskalendersocken
wallpaper-1019588
NEUHAUS Weihnachtssortiment – beste Pralinen zum Fest! - + + + Umfangreiches Weihnachts-Sortiment ++ weltbester Trüffel ++ Sonder-Kollektion + + +