George Martin – Produzent aus Leidenschaft

Der britische Musikproduzent George Martin wurde am 03. Januar 1926 in Holloway geboren.

Berühmtheit erlangte er vor allem durch seine Tätigkeit für die Beatles und andere Bands jener Zeit.

Nachdem er im BBC-Musikarchiv gearbeitet hatte heuerte er ab Oktober 1950 bei der EMI an und betreute als Assistent des Chefs das Schallplattenlabel Parlophone.

Hier entstanden vor allem Aufnahmen aus den Bereichen Klassik, Jazz und Comedy.

Erst ab 1952 wurden auch Schallplatten mit Popmusik veröffentlicht, u.a. Titel von Eve Boswell oder Sophia Loren & Peter Sellers, später mit Matt Monro oder Gruppen wie Johnny Kidd & The Pirates.

1962 kamen die Beatles hinzu, die mit „Love me do“ ihre erste Single veröffentlichten, die schon damals in den berühmten Abbey Road-Studios entstand.

Nach dem Sensationserfolg der Pilzköpfe aus Liverpool wurden weitere Bands rekrutiert, man kreirte den sog. „Mersey-Sound“, und Bands wie Gerry & The Pacemakers oder Sängerinnen wie Cilla Black schrieben Musikgeschichte.

Auch nach dem Ende dieser Invasion britischer Gruppen konnte Martin seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen.

Er produzierte so unterschiedliche Bands und Künstler wie Neil Sedaka, Dionne Warwick,Cheap Trick oder Ultravox.

1997 hatte Martin seinen dreißigsten Top-Hit mit „Candle in the Wind“ von Elton John zu verzeichnen.

2008 erschien ein von ihm und seinem Sohn produziertes Album, welches Stücke der Beatles in neuem Sound präsentiert.



wallpaper-1019588
Narzissen-Blüte, Narzissenwiese im Mariazellerland 2018
wallpaper-1019588
Little Big Sea – Neues Musikvideo »Nero«
wallpaper-1019588
In 190 Tagen um die Welt
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL Datenbank auf einem Mac OS X gestartet/gestoppt?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy A: Mitteklasse-Smartphone mit Flaggschiff-SoC Snapdragon 845 in Planung?
wallpaper-1019588
Rosinenbrötchen oder Brioche auf deutsch
wallpaper-1019588
OnePlus will ins Smart TV-Business einsteigen
wallpaper-1019588
Videopremiere: Schraubenyeti – heute. gestern.