Gemütliche Terrasse – Das ist möglich mit Pflanzen und Co.

Was können wir uns Schöneres vorstellen, als an warmen Sommertagen auf die Terrasse gehen zu können? Entsprechend viele Menschen sehnen sich schon jetzt danach, in die neue Terrassen-Saison starten zu können. Bevor es so weit ist, müssen wir natürlich die eine oder andere Vorbereitung treffen. Was genau zu erledigen ist, sehen wir uns in diesem Artikel an.

Den Boden pflegen

Vor dem Winter haben wir dafür gesorgt, dass auf der Terrasse wieder alles am rechten Platz steht. Dies hat zur Folge, dass wir uns nun ganz bequem um den Bodenbelag kümmern können. Wer ganz von vorn mit der Gestaltung der Terrasse beginnt, der hat hierbei die Qual der Wahl. Wichtig ist, dass ein Boden gefunden wird, der besonders den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

Je nachdem welches Material gewählt wird, variiert auch der Pflegebedarf. Wer sich für einen Steinboden entscheidet, muss diesen kaum in Schuss halten. Lediglich die gründliche Reinigung bietet sich zum Start in den Frühling an. Diese kann am besten mit einem Hochdruckreiniger durchgeführt werden, der den Schmutz gründlich entfernt.

Deutlich mehr Arbeit ist dann notwendig, wenn es sich um hölzerne Dielen handelt. Wind und Wetter setzen ihnen spürbar zu und lassen den Zahn der Zeit deutlich hervortreten. Wer das Holz möglichst gut pflegen möchte, der sollte dessen Oberfläche im Abstand von etwa zwei Jahren behandeln. Ist der Holzboden schon seit mehr als fünf Jahren im Einsatz, kann eine größere Arbeit anstehen. In diesem Fall führt oft kein Weg am gründlichen Abschleifen vorbei, damit die Oberfläche wieder in neuem Glanz erstrahlen kann.

Einladende Gartenmöbel

Terrasse mit stylischen GartenmöbelnEs gibt verschiedene Lösungen zur Ausstattung der Terrasse mit Gartenmöbeln.

Was sorgt letztlich für die ersehnte gemütliche Stimmung, wenn wir uns auf der Terrasse niederlassen? Natürlich dürfen in diesem Kontext die passenden Möbel nicht fehlen. Heute stehen uns diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um für eine geeignete Auswahl zu sorgen. Das Grundgerüst der Möbel sollte in jedem Fall witterungsbeständig sein. Ansonsten entsteht die Notwendigkeit, die Möbel nach jeder Nutzung komplett abzubauen und im Trockenen der eigenen vier Wände zu verstauen.

Doch auch eine zu pragmatische Lösung wird den persönlichen Vorstellungen nicht gerecht. Auf gemütliche Polster sollte zum Beispiel nicht gänzlich verzichtet werden. Schließlich sind es diese Kleinigkeiten, die unsere Terrasse zu einem vollwertigen zweiten Wohnzimmer machen können.

Wer nicht über die finanziellen Mittel verfügt, um die Terrasse mit komplett neuen Möbeln auszustatten, findet ebenfalls passende Lösungen. Grundlegende handwerkliche Kenntnisse reichen zum Beispiel aus, um eigene Möbel zu zimmern. Ein großer Trend der Zeit nimmt dafür einfache Paletten in den Blick. Sie können zu einer Sitzgelegenheit samt Tisch verschraubt werden und bringen dabei nur geringe Kosten mit sich. Derweil reichen niedrige zweistellige Beträge aus, um hochwertige Paletten käuflich erwerben zu können.

Vorkehrungen für kühlere Tage

Was können wir tun, um uns auch für die kälteren Tage des Jahres zu wappnen? Die Zahl der lauen Sommernächte, in denen wir noch zu später Stunde kurzärmlig die Zeit mit unseren Freunden genießen können, ist schließlich klar begrenzt. Eine passende Vorkehrung wäre deshalb ein grundlegender Windschutz. Dieser kann zum Beispiel durch ein Geländer aus Glas erzielt werden, das für Balkon und Terrasse verfügbar ist. Das Glasgeländer Balkon kann dafür sorgen, dass es auf Balkon und Terrasse spürbar wärmer wird, da weniger Wärme direkt entschwindet.

Welche Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, wenn wir unsere Terrasse sogar aktiv heizen möchten? Für diesen Fall besteht einerseits die Möglichkeit, sich für einen Heizpilz zu entscheiden. Die angenehme gespendete Wärme und die gut zu finanzierende Anschaffung machen diese Lösung interessant. Doch wer sich dafür interessiert, muss gleichermaßen zwei Mankos in den Blick nehmen.

Einerseits haben viele Bundesländer den Einsatz von Heizpilzen teilweise untersagt. Hier muss individuell geprüft werden, ob der Betrieb überhaupt gestattet wäre. Auf der anderen Seite bringt ein Heizpilz zumindest bei längerer Einsatzdauer erhebliche laufende Kosten mit sich. Während sich die Anschaffung noch gut finanzieren ließe, bringt das Produkt selbst kein besonders gutes Verhältnis von Preis und Leistung mit sich.

Was können wir tun, wenn die ersten Regentropfen fallen? Eigentlich sollten diese kein ausreichender Grund sein, um zum Beispiel den gemütlichen Grillabend mit Freunden direkt wieder zu beenden. Auch für diesen Zweck bietet der Glasbau eine passende Lösung. Denn auch nach dem Bau des Hauses kann eine elegante Überdachung für Balkon und Terrasse nachgerüstet werden. Statisch stellt dieses Unterfangen in den meisten Fällen kein Problem dar.

Glas sorgt für einen minimalen optischen Eingriff am Haus, kann dem Außenbereich jedoch viele neue Nutzungsmöglichkeiten erschließen. Manche Bauherren mögen anfänglich aufgrund des angespannten Budgets auf eine solche Vorkehrung verzichtet haben. Sollten sich die Finanzen ein paar Jahre später jedoch erholt haben, kann diese Lösung nach wie vor in Betracht gezogen werden.

Die passenden Pflanzen

Lavendel im FreienLavendel gehört zur Liste der pflegeleichten Kübelpflanzen.

Viele besonders schöne Terrassen verfügen über eine Gemeinsamkeit – hier scheint der schön gestaltete Garten in seinen Ausläufern bis nahe an das Haus zu reichen. Möglich machen dies passende Terrassenpflanzen, die oft über mehrere Jahre eingesetzt werden können. Doch welche Möglichkeiten stehen uns bei der Auswahl zur Verfügung? Sie wollen wir jetzt etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Los geht es mit dem Kübelpflanzen. Sie bringen den Vorteil mit sich, dass sie sehr gut transportiert und an einem anderen Ort überwintert werden können. Die Vorstellung, dass für Kübelpflanzen ein besonders grüner Daumen notwendig wäre, stimmt im Übrigen nicht. Besonders pflegeleicht sind zum Beispiel die folgenden Arten:

  • Geranien
  • Stiefmütterchen
  • Petunien
  • Weihrauch
  • Lavendel

Doch nicht nur der Grad der Pflege, den die Pflanzen voraussetzen, kann ein Kriterium für die Auswahl sein. Zum anderen spielt der Platz eine Rolle, der uns auf der Terrasse überhaupt zur Verfügung steht. Manch einer mag sich für die nächste Saison eine ganz bestimmte Pflanzenart in den Kopf gesetzt haben. Bei den folgenden Ideen ist jedoch ein besonders großer freier Platz notwendig:

  • Engelstrompete
  • Zylinderputzer
  • Olivenbaum und Zitronenbaum
  • Oleander
  • Garten-Hortensien

Steht auf der Terrasse nicht mehr so viel freie Fläche zur Verfügung, lassen sich diese Arten schwer realisieren. Doch es besteht die Chance, nicht minder schöne Alternativen zu wählen, die an sich deutlich kompakter sind. Dazu zählen zum Beispiel alle Arten von hängenden Balkonpflanzen. Aber auch Kakteen oder Kräuter können auf kleinen Terrassen gut in Szene gesetzt werden. Letztere haben den Vorteil, dass sie sogleich in der Küche zum Einsatz kommen können.

Natürlich gibt es noch weitere Muster, nach denen wir unsere Pflanzen für die Terrasse auswählen können. Wer zum Beispiel eine griechische Terrasse herstellen möchte, kann in diesem Zuge kaum auf einen kleinen Olivenstrauch verzichten. Im Internet finden sich passende Inspirationen und viele verschiedene Ideen zum Thema, die mit einfachen Mitteln umgesetzt werden können.

Für Privatsphäre sorgen

Kübelpflanzen bieten uns nicht nur die Chance, für ein lebendiges Flair zu sorgen. Darüber hinaus können wir sie als wirksamen Sichtschutz gegen die neugierigen Blicke des Nachbarn einsetzen. Sollte diese Lösung an sich nicht ausreichen, können wir uns für zusätzliche Ergänzungen aus dem Baumarkt entscheiden. Gegen kleines Geld stehen dort ganze Module zur Verfügung, die mit wenigen Handgriffen verschraubt werden können. So ist es kein Problem, die ersehnte Optik zu erreichen.

Der passende Garten

Frau entspannt auf der TerrasseWeitere Gestaltungsmöglichkeiten sollten Sie nicht aus den Augen verlieren.

Was können wir noch tun, um unsere Terrasse für die neue Outdoor-Saison so richtig in Szene zu setzen? Wir sind der Meinung, dass wir darüber nicht den Garten selbst aus den Augen verlieren sollten. Jede Aktivität auf der Terrasse gibt automatisch den Blick frei für den Rest des Grundstücks. Bei all der Liebe fürs Detail, die wir bei der Terrasse zeigen, sollten wir deshalb die weitere Gestaltung nicht aus den Augen verlieren. Gepflegte Beete, eine schöne Grundausrichtung und spannende Wege sind Chancen, die wir uns im Rahmen der Gestaltung nicht entgehen lassen sollten.

Licht und Accessoires

Wie setzen wir einzelne Bereiche des Gartens und der Terrasse ganz bewusst in Szene? Leider kommt in vielen Ratgebern das Thema Außenbeleuchtung viel zu kurz. Dies ist der Grund, weshalb viele Bauherren von Anfang an einen zu hohen Aufwand annehmen. Dabei ist es aus wirtschaftlicher und baulicher Sicht eigentlich kein Problem, für ein paar Lichtblicke zu sorgen.

Einerseits stehen uns für diesen Zweck simple Solarleuchten zur Verfügung. Da sie mit der Kraft der Sonne betrieben werden können, ist gar kein Anschluss an das Stromnetz erforderlich. Für uns hat das den großen Vorteil, dass wir sie nach Lust und Laune platzieren können. Auch größere Distanzen zum Haus lassen sich so gut überbrücken. Nur die Leuchtkraft entspricht bei den günstigeren Produkten oft nicht den eigenen Vorstellungen.

Auf der anderen Seite können wir unsere Außenleuchten für den Garten auch auf klassischem Wege betreiben und sie an das Netz anschließen. Eine entsprechende Leitung kann innerhalb eines Arbeitstags unterirdisch verlegt werden. So ist kein großer Eingriff im Garten notwendig. Diese Art der Beleuchtung trägt den großen Vorteil in sich, dass sie direkt viel professioneller wirken kann. Im Gegensatz zu günstigen Solarleuchten können auf diese Art und Weise auch größere Flächen ausgeleuchtet werden. Doch für Erwerb und Einbau ist mit einem niedrigen vierstelligen Betrag zu rechnen, der auf die Seite gelegt werden sollte.


wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz
wallpaper-1019588
Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
wallpaper-1019588
Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
wallpaper-1019588
13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz